17°

Freitag, 19.04.2019

|

Herzo: Kleine Klimaschützer sammeln "grüne Meilen"

Preise der Kindermeilenkampagne wurden in der Don-Bosco-Kindertagesstätte verteilt - 31.01.2019 13:50 Uhr

Jede Gruppe bekommt für die Teilnahme an der Kindermeilenkampagne eine Urkunde. Hier überreicht Bürgermeister German Hacker eine der Urkunden in der Don-Bosco-Kindertagesstätte, wo die meisten „grünen Meilen“ pro Kind gesammelt wurden. © Foto: Weigert


Retta Müller-Schimmel und Peter Maier von der Ökofestinitiative sind in die Don-Bosco-Kindertagesstätte gekommen, um gute Nachrichten zu überbringen: Diese Kindertagesstätte bekommt einen Hauptpreis für die meisten gesammelten Meilen pro Kind. Und so können sich die Kinder nun auf einen tollen Wander-Ausflug freuen. Natürlich lässt es sich auch Bürgermeister German Hacker nicht nehmen, den Kindern persönlich zu gratulieren. "Es ist toll, dass Ihr so früh anfangt, Euch um den Klimaschutz zu bemühen", lobt er die "Spitzenreiter".

Bei der Kindermeilenkampagne geht es darum, dass Kindergarten- und Schulkinder eine Woche lang ihre Alltagswege bewusst klimafreundlich zurücklegen; also zu Fuß, mit Fahrrad oder Roller oder mit dem Bus.

In Herzogenaurach sind im vergangene Jahr zehn Kindergärten und Schulen mit insgesamt 40 Gruppen bzw. Klassen dem Aufruf gefolgt und haben insgesamt 9402 "grüne Meilen" gesammelt.

Die meisten Meilen sammelte die Grundschule Niederndorf, gefolgt vom Gymnasium und der Don-Bosco-Kindertagesstätte. Ebenfalls tolle Ergebnisse erzielten die Kindertagesstätte St. Martin, die Montessori-Schule, das Liebfrauenhaus, das Kinderhaus St. Franziskus, die Villa Herzolino sowie die Kindertagesstätten St. Elisabeth und St. Josef.

Eine Glücksfee und ein Glücksbote dürfen dann noch die Gewinner eines Gruppen- und eines Einzelpreises ziehen: Die rote Gruppe der Kindertagesstätte St. Martin unternimmt einen Ausflug nach Vestenbergsgreuth. Der Einzelpreis, ein Gutschein für ein Fahrradgeschäft, geht an Emma vom Kindergarten St. Elisabeth in Hammerbach.  

jes

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach