Höchstadt: "Das Altstadtfest fehlt einfach"

28.8.2020, 06:52 Uhr
Viele Menschen, dicht gedrängt in der Höchstadter Altstadt: Was im vergangenen Jahr selbstverständlich war, ist in Coronazeiten leider nicht vorstellbar. Vielen Höchstadter Vereinen bricht eine wichtige Einnahmequelle weg, weil das Altstadtfest ausfällt.

Viele Menschen, dicht gedrängt in der Höchstadter Altstadt: Was im vergangenen Jahr selbstverständlich war, ist in Coronazeiten leider nicht vorstellbar. Vielen Höchstadter Vereinen bricht eine wichtige Einnahmequelle weg, weil das Altstadtfest ausfällt. © Archivfoto: Roland Huber

"Ach, es fehlt einfach", seufzt Susanne Bayer und denkt dabei ans Höchstadter Altstadtfest. "Das schönste Fest im Aischgrund" wie es die Organistoren rund um Susanne Bayer gerne nennen, hat im vergangenen Jahr etwa 10 000 Besucher angelockt. Freitagabend sorgt die Schützengilde sonst traditionell mit dem Eröffnungsschießen für den Auftakt, anschließend startet der Festzug mit dem Spielmannszug der Feuerwehr zum Schlossberg, wo dann der Bürgermeister das erste Fass Bier ansticht.

"Da fühlt es sich schon komisch an, dass dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie alles ausfällt", klagt Susanne Bayer. Sie hat schon vor Wochen alles abgesagt: Die Bandauftritte, die Buden der Vereine, den Kinderflohmarkt und den Handwerkermarkt. Die vielen Höchstadter Vereine, die sonst mit langen Schichten in den Verkaufs- und Essenbuden dafür sorgen, dass das Fest gelingt, haben jetzt natürlich weniger Einnahmen.

Suche nach Alternativen

"Aber es ist die Enttäuschung, die überwiegt", meint Susanne Bayer. Die Menschen sind einfach traurig, dass die traditionsreiche Feier in diesem Jahr ausfällt.

Bayer und ihre Kollegen vom Team der Fortuna Kulturfabrik haben deshalb auch viel über Alternativen nachgedacht. Aber vom Drive-In bis zum Online-Konzert hätte nichts an das eigentliche Fest herangereicht.

Zumindest einen kleinen Ersatz gibt es am kommenden Sonntag. Beim fünften "Kultur-Picknick" im Höchstadter Wellenfreibad spielt die Coverband "ReAct", die größtenteils aus Musiggfabrigg-Mitgliedern besteht. Weil die schon seit Jahren ein fester Bestandteil des Altstadtsfestes sind, ist die Veranstaltung schon seit Wochen ausverkauft.

"Und die Nachfrage nach Karten reißt nicht ab", berichtet Susanne Bayer, die auch jetzt noch täglich Anfragen bekommt. Leider sind nur 200 Besucher erlaubt.

"Aber wir freuen uns auch über Zaungäste, die von weitem zuhören." Die Höchstadter Kulturmanagerin rechnet damit, dass am Sonntag auch getanzt wird.

Große Attraktion beim Altstadtfest ist jedes Jahr auch das Musikprogramm auf verschiedenen Bühnen in der Stadt. Hier ein Bild vom Auftritt der Band „Motion Sound“.

Große Attraktion beim Altstadtfest ist jedes Jahr auch das Musikprogramm auf verschiedenen Bühnen in der Stadt. Hier ein Bild vom Auftritt der Band „Motion Sound“.

"Unserer Erfahrung nach ist es im Freibad trotzdem kein Problem, die Hygieneregeln einzuhalten." Wer am Sonntag dabei ist, kann also wenigstens ein kleines Ersatz-Altstadtfest erleben. Und alle anderen warten im besten Fall einfach voll Vorfreude auf 2021.

Keine Kommentare