12°

Mittwoch, 21.04.2021

|

Wohlfühl-Oase auf engstem Raum

Claudia Wagner beweist, dass man auch auf einem kleinen Balkon ein grünes Paradies errichten kann - 16.08.2020 07:57 Uhr

Claudia Wagner auf ihrem grünen Balkon: „Hier finde ich Ruhe und Frieden.“

14.08.2020 © Foto: Jeanette Seitz


Es grünt und blüht. Ein mächtiger Knöterich spendet Schatten. Die Bienen summen. Eine Meise fliegt heran und pickt im Vogelhäuschen Körner. Ein wahrhaftiges Idyll – und das auf nur acht Quadratmetern. Claudia Wagner beweist, dass es nicht der große Garten sein muss, der zum Entspannen und Wohlfühlen einlädt.

Zufrieden sitzt Claudia Wagner (69) auf ihrem Balkon in der Ringstraße. Sie hat sich auf engstem Raum eine kleine grüne Oase geschaffen. "Hier finde ich Ruhe und Frieden", sagt sie. Claudia Wagner stammt ursprünglich aus Fulda, kam 1990 mit ihrem Mann nach Herzogenaurach und ist 2016 nach der Trennung in die Ringstraße gezogen. Sie liebt ihre Wohnung mit Blick ins Grüne und auf den Dambachspielplatz und vor allem ihren Balkon.

Als sie eingezogen ist, war der Balkon freilich leer. Angefangen hat sie mit simplen Blumenkästen. "Aber das war mir zu wenig, ich liebe Pflanzen." Irgendwann seien dann die ersten Blumenkübel vor dem Wohnzimmerfenster hinzugekommen oder sie hat überzähligen Pflanzen von Freunden "Asyl" gewährt und diese irgendwo auf dem Balkon platziert.

Begehrtes Vogelhäuschen

"Und das hat sich im Laufe der Zeit immer mehr ausgebreitet", sagt Claudia Wagner lächelnd. Heute sind auf dem Balkon nur noch etwa drei Quadratmeter Platz zum "Chillen", alles andere nehmen die Pflanzen in Anspruch. Richtig geplant gewesen sei da nichts, "das komponiert sich von selbst". Aber das Vogelhäuschen war von Anfang an da – und ist heiß begehrt. "Es kommen immer eine Meisenfamilie und eine Spatzenfamilie, jeweils vier Tiere, zu Besuch. Außerdem auch Rotkehlchen oder Grünfinken." Einige Kilo Vogelfutter im Jahr besorgt und verfüttert Claudia Wagner. Die Vögel danken es ihr, indem sie auch mal Kernchen aussäen. Claudia Wagner lässt sich überraschen, was dann wächst. "Die Sonnenblumen zum Beispiel habe ich allesamt den Vögeln zu verdanken."

Der acht Quadratmeter große Balkon ist rundum mit Pflanzen bestückt – ein Paradies für Bienen und Vögel. Zum „Chillen“ bleiben da nurmehr drei Quadratmeter übrig.

14.08.2020 © Foto: Jeanette Seitz


Natürlich gibt es auch ein paar Nutzpflanzen: eine kleine Tomatenpflanze, eine Gurke sowie Kräuter wie Petersilie, Borretsch, Zitronenmelisse, Pfefferminze oder Liebstöckel. Und die Blühpflanzen kauft Claudia Wagner auch zu. All das braucht im Sommer viel Wasser – "allein der Knöterich bestimmt zehn Liter am Tag". Und dass alles so gut gedeiht, dafür hat Claudia Wagner nicht nur den sprichwörtlichen grünen Daumen, sondern auch noch ein Geheimrezept: "Ich dünge mit Eiermilch, wie ich es nenne; das sind pürierte Eierschalen mit Wasser."

Viele Deko-Elemente

Zwischen all dem Grün finden sich zahlreiche Deko-Elemente – kleine Porzellan-Vögel, bunte Glaskugeln, eine gusseiserne Eidechse. Vieles davon ist mit schönen (Urlaubs-)Erinnerungen verbunden.

Bei Ausflügen findet Claudia Wagner außerdem Steine, Äste, Wurzeln, die sie ansprechen und die sie mit nach Hause nimmt – für den Balkon. "Ich sehe viel in den Dingen", sagt sie und zeigt auf einen Ast, der wie ein kleines Reh aussieht. Diesen Naturmaterialien verpasst sie dann Namen wie "Worzelriese" oder "Röhrenauge" oder "Wooden Lupo".

Auf ihrem individuell gestalteten Balkon kann Claudia Wagner Kraft tanken. "Hier sitze ich, esse, schreibe Gedichte oder lausche einfach nur den Bienen und Vögeln." Es sei ein "lebendiger Balkon, denn irgendwo ist immer Leben".

Weitere tolle Gärten:

Der Garten der Familie Geier in Krausenbechhofen.

Der Nutzgarten der Hornungs in Röttenbach.

Der Garten des Eckentaler Landtagsabgeordneten Manfred Bachmayer.

Ein Garten voller Kunstwerke von Familie Lohmaier in Herzogenaurach.

JEANETTE SEITZ

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach, Erlangen