Kleiner Pieks und strenge Ordnung: So verlief der Impfstart in der Uni-Klinik Erlangen

27.12.2020, 13:51 Uhr
Nach der Ankunft des ersten Impfstoffes in Bayern am Samstag (26.12.2020) werden am Sonntag (27.12.2020) bereits die ersten Menschen in Bayern gegen das Corona Virus geimpft. Vorrang haben zunächst die besonders betroffenen Gruppen. Mobile Impfteams verabreichen die ersten Dosen in Alten- und Pflegeheimen. Zu den betroffenen zählen aber auch über 80-Jährige und Mitarbeiter in Krankenhäusern und Notaufnahmen.Am Sonntagvormittag wurden im Uniklinikum 10 Mitarbeiter einer Corona-Intensivstation gegen das Corona-Virus geimpft. Um eine Ansteckung zu verhindern und die Überlastung des Gesundheitssystems vorzubeugen, werden eben auch solche Mitarbeiter geimpft. Bereits in den nächsten Tagen werden weitere Dosen des Impfstoffes erwartet und verabreicht.Die Vorbereitungen waren im Uniklinikum bereits getroffen. Gut organisiert werden die Mitarbeiter einzeln geimpft. Der Termin für die zweite Impfung wird bereits festgelegt. Schwierigkeiten gab es kein. Die Geimpften sprechen von einem kleinen Pieks, ähnlich wie bei einer Grippe-Impfung.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/19649
1 / 15

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Nach der Ankunft des ersten Impfstoffes in Bayern am Samstag (26.12.2020) werden am Sonntag (27.12.2020) bereits die ersten Menschen in Bayern gegen das Corona Virus geimpft. Vorrang haben zunächst die besonders betroffenen Gruppen. Mobile Impfteams verabreichen die ersten Dosen in Alten- und Pflegeheimen. Zu den betroffenen zählen aber auch über 80-Jährige und Mitarbeiter in Krankenhäusern und Notaufnahmen.Am Sonntagvormittag wurden im Uniklinikum 10 Mitarbeiter einer Corona-Intensivstation gegen das Corona-Virus geimpft. Um eine Ansteckung zu verhindern und die Überlastung des Gesundheitssystems vorzubeugen, werden eben auch solche Mitarbeiter geimpft. Bereits in den nächsten Tagen werden weitere Dosen des Impfstoffes erwartet und verabreicht.Die Vorbereitungen waren im Uniklinikum bereits getroffen. Gut organisiert werden die Mitarbeiter einzeln geimpft. Der Termin für die zweite Impfung wird bereits festgelegt. Schwierigkeiten gab es kein. Die Geimpften sprechen von einem kleinen Pieks, ähnlich wie bei einer Grippe-Impfung.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/19649
2 / 15

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Nach der Ankunft des ersten Impfstoffes in Bayern am Samstag (26.12.2020) werden am Sonntag (27.12.2020) bereits die ersten Menschen in Bayern gegen das Corona Virus geimpft. Vorrang haben zunächst die besonders betroffenen Gruppen. Mobile Impfteams verabreichen die ersten Dosen in Alten- und Pflegeheimen. Zu den betroffenen zählen aber auch über 80-Jährige und Mitarbeiter in Krankenhäusern und Notaufnahmen.Am Sonntagvormittag wurden im Uniklinikum 10 Mitarbeiter einer Corona-Intensivstation gegen das Corona-Virus geimpft. Um eine Ansteckung zu verhindern und die Überlastung des Gesundheitssystems vorzubeugen, werden eben auch solche Mitarbeiter geimpft. Bereits in den nächsten Tagen werden weitere Dosen des Impfstoffes erwartet und verabreicht.Die Vorbereitungen waren im Uniklinikum bereits getroffen. Gut organisiert werden die Mitarbeiter einzeln geimpft. Der Termin für die zweite Impfung wird bereits festgelegt. Schwierigkeiten gab es kein. Die Geimpften sprechen von einem kleinen Pieks, ähnlich wie bei einer Grippe-Impfung.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/19649
3 / 15

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Nach der Ankunft des ersten Impfstoffes in Bayern am Samstag (26.12.2020) werden am Sonntag (27.12.2020) bereits die ersten Menschen in Bayern gegen das Corona Virus geimpft. Vorrang haben zunächst die besonders betroffenen Gruppen. Mobile Impfteams verabreichen die ersten Dosen in Alten- und Pflegeheimen. Zu den betroffenen zählen aber auch über 80-Jährige und Mitarbeiter in Krankenhäusern und Notaufnahmen.Am Sonntagvormittag wurden im Uniklinikum 10 Mitarbeiter einer Corona-Intensivstation gegen das Corona-Virus geimpft. Um eine Ansteckung zu verhindern und die Überlastung des Gesundheitssystems vorzubeugen, werden eben auch solche Mitarbeiter geimpft. Bereits in den nächsten Tagen werden weitere Dosen des Impfstoffes erwartet und verabreicht.Die Vorbereitungen waren im Uniklinikum bereits getroffen. Gut organisiert werden die Mitarbeiter einzeln geimpft. Der Termin für die zweite Impfung wird bereits festgelegt. Schwierigkeiten gab es kein. Die Geimpften sprechen von einem kleinen Pieks, ähnlich wie bei einer Grippe-Impfung.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/19649
4 / 15

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Nach der Ankunft des ersten Impfstoffes in Bayern am Samstag (26.12.2020) werden am Sonntag (27.12.2020) bereits die ersten Menschen in Bayern gegen das Corona Virus geimpft. Vorrang haben zunächst die besonders betroffenen Gruppen. Mobile Impfteams verabreichen die ersten Dosen in Alten- und Pflegeheimen. Zu den betroffenen zählen aber auch über 80-Jährige und Mitarbeiter in Krankenhäusern und Notaufnahmen.Am Sonntagvormittag wurden im Uniklinikum 10 Mitarbeiter einer Corona-Intensivstation gegen das Corona-Virus geimpft. Um eine Ansteckung zu verhindern und die Überlastung des Gesundheitssystems vorzubeugen, werden eben auch solche Mitarbeiter geimpft. Bereits in den nächsten Tagen werden weitere Dosen des Impfstoffes erwartet und verabreicht.Die Vorbereitungen waren im Uniklinikum bereits getroffen. Gut organisiert werden die Mitarbeiter einzeln geimpft. Der Termin für die zweite Impfung wird bereits festgelegt. Schwierigkeiten gab es kein. Die Geimpften sprechen von einem kleinen Pieks, ähnlich wie bei einer Grippe-Impfung.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/19649
5 / 15

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Nach der Ankunft des ersten Impfstoffes in Bayern am Samstag (26.12.2020) werden am Sonntag (27.12.2020) bereits die ersten Menschen in Bayern gegen das Corona Virus geimpft. Vorrang haben zunächst die besonders betroffenen Gruppen. Mobile Impfteams verabreichen die ersten Dosen in Alten- und Pflegeheimen. Zu den betroffenen zählen aber auch über 80-Jährige und Mitarbeiter in Krankenhäusern und Notaufnahmen.Am Sonntagvormittag wurden im Uniklinikum 10 Mitarbeiter einer Corona-Intensivstation gegen das Corona-Virus geimpft. Um eine Ansteckung zu verhindern und die Überlastung des Gesundheitssystems vorzubeugen, werden eben auch solche Mitarbeiter geimpft. Bereits in den nächsten Tagen werden weitere Dosen des Impfstoffes erwartet und verabreicht.Die Vorbereitungen waren im Uniklinikum bereits getroffen. Gut organisiert werden die Mitarbeiter einzeln geimpft. Der Termin für die zweite Impfung wird bereits festgelegt. Schwierigkeiten gab es kein. Die Geimpften sprechen von einem kleinen Pieks, ähnlich wie bei einer Grippe-Impfung.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/19649
6 / 15

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Nach der Ankunft des ersten Impfstoffes in Bayern am Samstag (26.12.2020) werden am Sonntag (27.12.2020) bereits die ersten Menschen in Bayern gegen das Corona Virus geimpft. Vorrang haben zunächst die besonders betroffenen Gruppen. Mobile Impfteams verabreichen die ersten Dosen in Alten- und Pflegeheimen. Zu den betroffenen zählen aber auch über 80-Jährige und Mitarbeiter in Krankenhäusern und Notaufnahmen.Am Sonntagvormittag wurden im Uniklinikum 10 Mitarbeiter einer Corona-Intensivstation gegen das Corona-Virus geimpft. Um eine Ansteckung zu verhindern und die Überlastung des Gesundheitssystems vorzubeugen, werden eben auch solche Mitarbeiter geimpft. Bereits in den nächsten Tagen werden weitere Dosen des Impfstoffes erwartet und verabreicht.Die Vorbereitungen waren im Uniklinikum bereits getroffen. Gut organisiert werden die Mitarbeiter einzeln geimpft. Der Termin für die zweite Impfung wird bereits festgelegt. Schwierigkeiten gab es kein. Die Geimpften sprechen von einem kleinen Pieks, ähnlich wie bei einer Grippe-Impfung.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/19649
7 / 15

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Nach der Ankunft des ersten Impfstoffes in Bayern am Samstag (26.12.2020) werden am Sonntag (27.12.2020) bereits die ersten Menschen in Bayern gegen das Corona Virus geimpft. Vorrang haben zunächst die besonders betroffenen Gruppen. Mobile Impfteams verabreichen die ersten Dosen in Alten- und Pflegeheimen. Zu den betroffenen zählen aber auch über 80-Jährige und Mitarbeiter in Krankenhäusern und Notaufnahmen.Am Sonntagvormittag wurden im Uniklinikum 10 Mitarbeiter einer Corona-Intensivstation gegen das Corona-Virus geimpft. Um eine Ansteckung zu verhindern und die Überlastung des Gesundheitssystems vorzubeugen, werden eben auch solche Mitarbeiter geimpft. Bereits in den nächsten Tagen werden weitere Dosen des Impfstoffes erwartet und verabreicht.Die Vorbereitungen waren im Uniklinikum bereits getroffen. Gut organisiert werden die Mitarbeiter einzeln geimpft. Der Termin für die zweite Impfung wird bereits festgelegt. Schwierigkeiten gab es kein. Die Geimpften sprechen von einem kleinen Pieks, ähnlich wie bei einer Grippe-Impfung.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/19649
8 / 15

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Am Samstag (26.12.2020) kam in Bayern eine erste Teillieferung mit Impfdosen an. Ein Teil der ersten Impfdosen wird in Erlangen gelagert. Am Vormittag des zweiten Weihnachtsfeiertags haben Innenminister Joachim Herrmann und Gesundheitsministerin Melanie Huml (beide CSU) die Lieferung in Erlangen in Empfang genommen. Am Sonntag (27.12.2020) soll dann mit der Impfung gegen das Corona-Virus in ganz Deutschland begonnen werden.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/19645
9 / 15

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Am Samstag (26.12.2020) kam in Bayern eine erste Teillieferung mit Impfdosen an. Ein Teil der ersten Impfdosen wird in Erlangen gelagert. Am Vormittag des zweiten Weihnachtsfeiertags haben Innenminister Joachim Herrmann und Gesundheitsministerin Melanie Huml (beide CSU) die Lieferung in Erlangen in Empfang genommen. Am Sonntag (27.12.2020) soll dann mit der Impfung gegen das Corona-Virus in ganz Deutschland begonnen werden.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/19645
10 / 15

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Am Samstag (26.12.2020) kam in Bayern eine erste Teillieferung mit Impfdosen an. Ein Teil der ersten Impfdosen wird in Erlangen gelagert. Am Vormittag des zweiten Weihnachtsfeiertags haben Innenminister Joachim Herrmann und Gesundheitsministerin Melanie Huml (beide CSU) die Lieferung in Erlangen in Empfang genommen. Am Sonntag (27.12.2020) soll dann mit der Impfung gegen das Corona-Virus in ganz Deutschland begonnen werden.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/19645
11 / 15

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Nach der Ankunft des ersten Impfstoffes in Bayern am Samstag (26.12.2020) werden am Sonntag (27.12.2020) bereits die ersten Menschen in Bayern gegen das Corona Virus geimpft. Vorrang haben zunächst die besonders betroffenen Gruppen. Mobile Impfteams verabreichen die ersten Dosen in Alten- und Pflegeheimen. Zu den betroffenen zählen aber auch über 80-Jährige und Mitarbeiter in Krankenhäusern und Notaufnahmen.Am Sonntagvormittag wurden im Uniklinikum 10 Mitarbeiter einer Corona-Intensivstation gegen das Corona-Virus geimpft. Um eine Ansteckung zu verhindern und die Überlastung des Gesundheitssystems vorzubeugen, werden eben auch solche Mitarbeiter geimpft. Bereits in den nächsten Tagen werden weitere Dosen des Impfstoffes erwartet und verabreicht.Die Vorbereitungen waren im Uniklinikum bereits getroffen. Gut organisiert werden die Mitarbeiter einzeln geimpft. Der Termin für die zweite Impfung wird bereits festgelegt. Schwierigkeiten gab es kein. Die Geimpften sprechen von einem kleinen Pieks, ähnlich wie bei einer Grippe-Impfung.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/19649
12 / 15

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Am Samstag (26.12.2020) kam in Bayern eine erste Teillieferung mit Impfdosen an. Ein Teil der ersten Impfdosen wird in Erlangen gelagert. Am Vormittag des zweiten Weihnachtsfeiertags haben Innenminister Joachim Herrmann und Gesundheitsministerin Melanie Huml (beide CSU) die Lieferung in Erlangen in Empfang genommen. Am Sonntag (27.12.2020) soll dann mit der Impfung gegen das Corona-Virus in ganz Deutschland begonnen werden.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/19645
13 / 15

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Nach der Ankunft des ersten Impfstoffes in Bayern am Samstag (26.12.2020) werden am Sonntag (27.12.2020) bereits die ersten Menschen in Bayern gegen das Corona Virus geimpft. Vorrang haben zunächst die besonders betroffenen Gruppen. Mobile Impfteams verabreichen die ersten Dosen in Alten- und Pflegeheimen. Zu den betroffenen zählen aber auch über 80-Jährige und Mitarbeiter in Krankenhäusern und Notaufnahmen.Am Sonntagvormittag wurden im Uniklinikum 10 Mitarbeiter einer Corona-Intensivstation gegen das Corona-Virus geimpft. Um eine Ansteckung zu verhindern und die Überlastung des Gesundheitssystems vorzubeugen, werden eben auch solche Mitarbeiter geimpft. Bereits in den nächsten Tagen werden weitere Dosen des Impfstoffes erwartet und verabreicht.Die Vorbereitungen waren im Uniklinikum bereits getroffen. Gut organisiert werden die Mitarbeiter einzeln geimpft. Der Termin für die zweite Impfung wird bereits festgelegt. Schwierigkeiten gab es kein. Die Geimpften sprechen von einem kleinen Pieks, ähnlich wie bei einer Grippe-Impfung.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/19649
14 / 15

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Nach der Ankunft des ersten Impfstoffes in Bayern am Samstag (26.12.2020) werden am Sonntag (27.12.2020) bereits die ersten Menschen in Bayern gegen das Corona Virus geimpft. Vorrang haben zunächst die besonders betroffenen Gruppen. Mobile Impfteams verabreichen die ersten Dosen in Alten- und Pflegeheimen. Zu den betroffenen zählen aber auch über 80-Jährige und Mitarbeiter in Krankenhäusern und Notaufnahmen.Am Sonntagvormittag wurden im Uniklinikum 10 Mitarbeiter einer Corona-Intensivstation gegen das Corona-Virus geimpft. Um eine Ansteckung zu verhindern und die Überlastung des Gesundheitssystems vorzubeugen, werden eben auch solche Mitarbeiter geimpft. Bereits in den nächsten Tagen werden weitere Dosen des Impfstoffes erwartet und verabreicht.Die Vorbereitungen waren im Uniklinikum bereits getroffen. Gut organisiert werden die Mitarbeiter einzeln geimpft. Der Termin für die zweite Impfung wird bereits festgelegt. Schwierigkeiten gab es kein. Die Geimpften sprechen von einem kleinen Pieks, ähnlich wie bei einer Grippe-Impfung.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/19649
15 / 15

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5