Kleinflugzeug abgestürzt: Zwei Schwerverletzte in Würzburg

9.9.2019, 19:49 Uhr
Das Fluggerät sei aus noch unbekannter Ursache in ein nahe gelegenes Waldstück gestürzt und habe Feuer gefangen.

Das Fluggerät sei aus noch unbekannter Ursache in ein nahe gelegenes Waldstück gestürzt und habe Feuer gefangen. © News5

Nicht einmal drei Wochen ist es her, dass am Flugplatz Schenkenturm ein Sportflugzeug nach einem missglückten Start über das Startbahnende hinaus rollte und schließlich komplett ausbrannte.

Am Montag hat sich auf dem Flugplatz erneut ein schweres Flugzeug-Unglück zugetragen. Wie ein Sprecher der Polizei Unterfranken berichtet, sei das Ultraleichtflugzeug etwa gegen 16.20 Uhr gestartet. Am Ende der Startbahn kippte die Maschine in wenigen Metern Höhe zur Seite, stürzte in ein nahe gelegenes Waldstück und ging anschließend in Flammen auf. Die Feuerwehr habe die Unfallstelle gelöscht.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Die beiden Insassen, der 62-jährige Pilot und sein ebenfalls finnischer Fluggast, wurden schwer verletzt, seien jedoch ansprechbar gewesen, so die Polizei. Zwei andere Piloten leisteten sofort Erste Hilfe. Nachdem die beiden Verletzten noch an der Unglücksstelle von einem Rettungsdienst versorgt wurden, wurden sie in ein Krankenhaus gebracht.

Auch ein Rettungshubschrauber landete auf dem Feld. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Das Flugzeugwrack wurde für weitere Begutachtungen sichergestellt, die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen ist eingeschaltet. Außerdem ermittelt ein luftfahrtkundiger Beamter der Kripo zur Unfallursache.

Dieser Artikel wurde am Montag gegen 19.50 Uhr aktualisiert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.