Außergewöhnliche Fahrt

Kuriose Rettung: Busfahrer kutschiert verletzten Schwan zum Tierarzt

25.10.2021, 13:00 Uhr
Als der 46-jährige Jürgen Scholz mit seiner Buslinie die tägliche Tour abfuhr, entdeckte er einen Schwan auf der Straße, der augenscheinlich Hilfe brauchte. Kurzerhand entschloss er sich, das Tier einzufangen und in seinem Bus zum nächsten Tierarzt zu transportieren.
1 / 6

Als der 46-jährige Jürgen Scholz mit seiner Buslinie die tägliche Tour abfuhr, entdeckte er einen Schwan auf der Straße, der augenscheinlich Hilfe brauchte. Kurzerhand entschloss er sich, das Tier einzufangen und in seinem Bus zum nächsten Tierarzt zu transportieren. © NEWS5 / Merzbach

Mit einer Jacke bewaffnet, gelang es dem Busfahrer mit der Hilfe eines Fahrgasts den Schwan einzufangen und in den Bus zu setzen.
2 / 6

Mit einer Jacke bewaffnet, gelang es dem Busfahrer mit der Hilfe eines Fahrgasts den Schwan einzufangen und in den Bus zu setzen. © NEWS5 / Merzbach

Der Schwan fühlte sich trotz seiner Verletzung sichtlich pudelwohl im Linienbus. 
3 / 6

Der Schwan fühlte sich trotz seiner Verletzung sichtlich pudelwohl im Linienbus.  © NEWS5 / Merzbach

Und auch einige Fahrgäste staunten nicht schlecht, als sie den tierischen Mitfahrer entdeckten. Auch Schulkinder waren im Bus und fragten Scholz, ob der Schwan nun auch den Ticketpreis bezahlen müsse.

 
4 / 6

Und auch einige Fahrgäste staunten nicht schlecht, als sie den tierischen Mitfahrer entdeckten. Auch Schulkinder waren im Bus und fragten Scholz, ob der Schwan nun auch den Ticketpreis bezahlen müsse.   © NEWS5 / Merzbach

Der Busfahrer Jürgen Scholz ist ein großer Tierliebhaber und schwärmt von dem anmutigen Schwan: "Er war die Zeit über ganz friedlich und ruhig, aber so einen Fahrgast hatten wir noch nie!"
5 / 6

Der Busfahrer Jürgen Scholz ist ein großer Tierliebhaber und schwärmt von dem anmutigen Schwan: "Er war die Zeit über ganz friedlich und ruhig, aber so einen Fahrgast hatten wir noch nie!" © NEWS5 / Merzbach

Der Schwan ist zwischenzeitlich wieder wohlauf - mit Sicherheit auch dank des beherzten Eingreifens des Coburger Busfahrers.
6 / 6

Der Schwan ist zwischenzeitlich wieder wohlauf - mit Sicherheit auch dank des beherzten Eingreifens des Coburger Busfahrers. © NEWS5 / Merzbach

Verwandte Themen