-0°

Freitag, 27.11.2020

|

Schwerer Unfall auf A9: Lkw fährt auf Gefahrguttransporter auf

Hängerzug hatte in Containern eine Art Klebstoff abgefüllt - 23.10.2020 11:25 Uhr

Am Freitag ereignete sich auf der A9 von München in Richtung Berlin auf Höhe Schnaittach ein Verkehrsunfall mit zwei Lastwagen.

23.10.2020 © NEWS5 / Bauernfeind


Kurz nach 5 Uhr wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem Lkw-Unfall auf der A9 bei Schnaittach im Landkreis Nürnberger Land gerufen. Nach seiner Pause fuhr ein 66-jähriger Kraftfahrer mit seinem Lkw vom Parkplatz Wolfshöhe auf die A9 in Fahrtrichtung Berlin.

Aufgrund der dortigen Steigung konnte er nur mühsam beschleunigen. Nach etwa 500 Metern betrug seine Geschwindigkeit noch knapp 30 km/h, als er auf dem rechten von drei Fahrstreifen unterwegs war. Nachfolgende Fahrzeuge wechselten deshalb auf die mittlere Fahrspur. Der 39-jährige Fahrer eines Sattelzugs erkannte die Situation allerdings zu spät, konnte deshalb nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhr mit etwa 80 km/h seitlich versetzt auf den Lastzug auf - dieser hatte Gefahrgut geladen.

Bilderstrecke zum Thema

A9: Lkw kracht bei Schnaittach in Heck eines Gefahrguttransporters

Am frühen Freitagmorgen ist auf der A9 bei Schnaittach ein Lkw auf einen vorausfahrenden Sattelzug, beladen mit Gefahrgut, aufgefahren. Der Lkw-Fahrer hatte großes Glück und wurde trotz erheblicher Schäden an seinem Fahrzeug nur leicht verletzt.


Der Fahrer des auffahrenden Lkw hatte laut Einsatzleitung des BRK Nürnberger Land sehr großes Glück, denn trotz erheblicher Schäden an seinem Fahrzeug wurde der Mann lediglich leicht verletzt. Der Fahrer des Gefahrguttranporters blieb unverletzt, ebenso weitere unfallbeteiligte Autofahrer, die über die weit verstreuten Trümmer fuhren.

Das Gefahrgut, abgefüllt in mehreren IBC-Containern, bei dem es sich um eine Art Klebstoff handelte, wurde durch den Unfall nicht beschädigt - musste allerdings durch Einsatzkräfte des THW umgeladen werden. Zur Bergung und Reinigung musste die Fahrbahn in Richtung Berlin komplett gesperrt werden.

Die Autobahnmeisterei leitete den Verkehr an der Anschlussstelle Lauf-Hersbruck um. Rasch bildete sich ein langer Rückstau auf der Autobahn sowie auf der Umleitungsstrecke durch das Schnaittachtal.

Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wird auf knapp 50.000 Euro geschätzt.

Der Artikel wurde zuletzt am 23. Oktober um 11.25 Uhr aktualisiert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


eli

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schnaittach, Schnaittach