-4°

Montag, 30.11.2020

|

zum Thema

"Litlok 2020": Regionale Autoren laden zum Online-Festival im Wohnzimmer

Veranstaltung soll am Dienstagabend virtuell Schriftsteller und Leser verbinden - 29.03.2020 20:00 Uhr

Auch Autorin Pauline Füg nimmt am "Litlok 2020" teil.

29.03.2020 © Lockvogel Fotografie


Eine Initiative mittelfränkischer Autorinnen und Autoren bringt jetzt die Lesungen live direkt in die Wohnzimmer ihrer Zuhörer. So unkompliziert wie möglich. Dies war die eigene Vorgabe für die technische Umsetzung. Bei den Autorinnen und Autoren wurde dann vielmehr auf eine große Bandbreite und eine überraschende Mischung geachtet.

Deren Werke reichen von Gegenwartsliteratur über Lyrik hin zu Poetry Slam. Sie alle gehören der regionalen Literaturszene an und sind sonst sehr umtriebig bei Kneipenlesungen und anderen Formaten. LITLOK 2020 heißt das nun digitale Festival. Mit dabei sind Autoren wie Pauline Füg, Nataša Dragnić, Kathi Mock, Leonhard F. Seidl, Andreas Thamm und Teilnehmer des Wortwerks Erlangen. Am Dienstagabend ab 17 Uhr können alle Literaturinteressierten auf Facebook bei den Live-Lesungen dabei sein.

Autor Andreas Thamm nimmt ebenfalls an dem Fesitval teil und wird live lesen.

29.03.2020 © Maria Svidryk


Initiiert haben das Festival die beiden Erlanger Autoren Philip Krömer und Björn Bischoff, die ebenfalls aus ihren Texten lesen werden. Mit Unterstützung des Erlanger Kulturamts. "Wir freuen uns gerade sehr über die positive Resonanz im Netz", sagt Krömer. Besonders im Hinblick auf die knappe Zeit, in der das Ganze organisiert wurde. "Wir mussten schnell vorgehen und bis zum Dienstagabend liegt auch noch etwas Arbeit vor uns", so Krömer.

Für die Teilnahme an LITLOK 2020 braucht es lediglich einen Account bei Facebook. Die Schriftsteller lesen jeweils eine halbe Stunde aus ihren Büchern bzw. aktuellen Bühnenprogrammen. Wer mag, kann per Kommentarfunktion direkt seine Fragen an die Schriftsteller loswerden. "Wir hoffen, dass so der eine oder andere Zuschauer vielleicht auf andere Gedanken kommt und sich die aktuelle Situation etwas besser aushalten lässt", so die Macher.

Informationen unter litlok.wordpress.com und www.facebook.com/LITLOK2020

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen