Sonntag, 22.09.2019

|

zum Thema

Misslungener Start: Sportflugzeug brennt in Franken komplett aus

Insassen kamen mit leichten Verletzungen davon - 23.08.2019 12:15 Uhr

Nachdem der Pilot den Startvorgang abgebrochen hatte, kam das Flugzeug von der Bahn ab und blieb auf einer Wiese stehen, wo es Feuer fing. © NEWS5 / Merzbach, NEWS5


Auf dem Flugplatz Würzburg-Schenkenturm ist am Freitagvormittag ein Sportflugzeug vom Typ Cessna 172 über das Startbahnende hinaus gerollt und anschließend komplett ausgebrannt.

Der 76-jährige Pilot startete gegen 10.30 Uhr mit seiner 67-jährigen Begleiterin in Ricktung Mannheim. Aus noch ungeklärter Ursache musste er den Start abbrechen und rollte mit seiner Maschine auf eine Wiese am Ende der Startbahn.

Bilderstrecke zum Thema

Flugzeug in Würzburg fängt nach Fehlstart Feuer

In Würzburg brannte ein Sportflugzeug nach einem missglückten Start vollkommen aus. Der Pilot und seine Begleitung konnten die Maschine noch rechtzeitig verlassen und wurden nur leicht verletzt.


Die beiden Insassen konnten sich mit leichten Verletzungen aus dem viersitzigen Flugzeug retten, noch bevor es Feuer fing, wie ein Polizeisprecher sagte. Wenig später war die Cessna trotz der Arbeit der Berufsfeuerwehr Würzburg komplett ausgebrannt. Die 67-Jährige wurde vor Ort vom Rettungsdienst erstversorgt und danach in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 50.000 Euro.

Warum dem Piloten der Start misslang und die einmotorige Maschine auf eine Wiese am Ende der Startbahn rollte, war zunächst unklar. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung übernommen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Dieser Artikel wurde am 23.08.2019 um 14:08 aktualisiert. 

dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region