Samstag, 27.02.2021

|

Christine Gottschalk ist neue Leiterin der Martini-Schule

ist in Freystadt offiziell in ihr Amt eingeführt worden — Dank an Cornelia Krodel - 14.10.2016 09:43 Uhr

Pädagogin Christine Gottschalk (Mitte) wurde offiziell in ihr neues Amt als Schulleiterin der Martini-Schule in Freystadt eingeführt, v.li. Pfarrer Tobias Schäfer, Verbundskoordinatorin Ursula Schroll, Schulamtsdirektor Dieter Lang, Bürgermeister Alexander Dorr, Konrektor Herbert Lauterkorn, Stadtpfarrer Pater Amadeus Buchtzik.

13.10.2016 © Foto: Anne Schöll


„Das sind schöne Anlässe, zu denen man gerne eine Rede hält”, stellte Schulamtsdirktor Dieter Lang in seiner Ansprache fest. „Mit Christine Gottschalk erhält Freystadt eine Führungskraft, die mit einem überdurchschnittlichen beruflichen Engagement agiert und als innovative, menschlich feinfühlige, vielseitige und durchsetzungsfähige Lehrkraft einen ausgezeichneten Ruf genießt”.

Zur Person selbst informierte er, Christine Gottschalk sei ein Landkreiskind, beruflich und privat hier fest verankert. Nach dem Vorbereitungsdienst in Beilngries und Altmannstein (Oberbayern) habe sie im Jahr 2000 ihre erste Lehrerstelle an der Volksschule Reichertshofen (Landkreis Pfaffenhofen/Ilm) angetreten, sei bereits ein Jahr später an die Volksschule Berching versetzt worden. 2003 habe sie die Prüfung zur qualifizierenden Beratungslehrkraft abgelegt und hauptsächlich M 9 und M 10-Klassen unterrichtet. Im August 2010 sei ihr die stellvertretende Leitung der Grund- und Mittelschule Berching übertragen worden, die sie bis zu ihrem Wechsel nach Freystadt inne hatte.

Bürgermeister Alexander Dorr sprach ihr die Glückwünsche zur Berufung in die Führung der Martini-Schule aus. 19 Klassen und knapp 430 Schülerinnen und Schüler seien eine große Einheit, die viel Kompetenz der Schulleitung erfordere. Es gelte, neben dem Unterricht verschiedene Betreuungsformen wie offene und gebundene Ganztages- oder Mittagsbetreuung zu händeln. Dorr ist zuversichtlich: Schulleitung und die Stadt als Sachaufwandsträger werden diese Aufgaben auch in Zukunft gemeinsam erfolgreich meistern.

Im Hinblick auf die kommenden Um- und Erweiterungsbaumaßnahmen am Schulkomplex sagte er: „Ich habe sie kennengelernt als engagierte Pädagogin, die neue Akzente setzen will und schon gesetzt hat”. Verbundkoordinatorin Ursula Schroll von der Grund- und Mittelschule Mühlhausen freut sich auf eine gute Zusammenarbeit und legte ihr ans Herz, als Chefin die Wertschätzung der Arbeit der Mitarbeiter im Auge zu behalten. Konrektor Herbert Lauterkorn hieß sie für das Lehrerkollegium willkommen überreicht ihr namens aller eine Freystadt-Ansicht in Acryl vom Freystädter Künstler Roland Reymann. Die Grüße des Elternbeirats brachte Andreas Fiegl. Dass sie sich allezeit von Gott angenommen fühlt, auch wenn’s mal schwierig wird, wünschten ihr Pfarrer Tobias Schäfer für die evangelische und Stadtpfarrer Pater Amadeus Buchtzik für die katholische Glaubensgemeinschaft.

Neue Wege

„Gut zehn Wochen ist es her, da hieß es für mich Abschied nehmen von einer bis dahin vertrauten Schulumgebung und etwas Neues zu starten”, blickte Gottschalk zurück. Nach dem Motto „Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen" habe sie sich auf die Schulleitung in Freystadt eingelassen. „Und ich muss sagen, dass mir hier so viele aufgeschlossene Menschen begegnen, dass ein Start nur glücken kann”.

Sie dankte ihrer Vorgängerin Cornelia Krodel, die ihr ein gut organisiertes Haus hinterlassen habe. Gottschalks Bestreben: Das gemeinsame Ziel sollte sein, die Schule voranzubringen, Schritt für Schritt. Kein Schüler dürfe auf der Strecke bleiben. Ihre Bitte an alle: „Bleiben Sie Weggefährten, für mich und für alle an der Schule Beteiligten. Begleiten und unterstützen Sie mich im Ausloten der Ziele für unsere Schule und lasst uns gemeinsam einen Weg gehen, der nicht immer fest vorgegeben ist”.

Für die musikalische Umrahmung sorgte der Grundschulchor um Claudia Conradt und der Lehrerchor um Konrad Fuchs.

ANNE SCHÖLL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Freystadt