Verkehrsbehinderungen möglich

"Dragoon Ready 23": Ab 18. Januar rollen Panzer über öffentliche Straßen

RESSORT: Lokales / Sonstiges..DATUM: 14.09.16..FOTO: Michael Matejka ..MOTIV: Mitarbeiterporträt / Mitarbeiterportrait: Philip Hauck..ANZAHL: 1 von 1.."Veröffentlichung nur nach vorheriger Vereinbarung"
Philip Hauck

Redakteur

E-Mail zur Autorenseite

18.1.2023, 17:00 Uhr
Bei einer Übung sind Militärfahrzeuge unterwegs.

© News5/Screenshot Bei einer Übung sind Militärfahrzeuge unterwegs.

In der Zeit vom 18. bis 22. Januar ist im Rahmen der militärischen Übung "Dragoon Ready 23" mit Verkehrsbehinderungen durch Militärfahrzeuge zwischen den Truppenübungsplätzen Grafenwöhr, Vilseck und Hohenfels zu rechnen.

Um die Beeinträchtigung für den zivilen Straßenverkehr so gering wie möglich zu halten, werden die etwa 900 Militärfahrzeuge auf 40 kleinere Konvois gestaffelt fahren, jeweils zwischen 7 bis etwa 19 Uhr.

Panzer mit eingeschränkter Sicht

Militärfahrzeuge bewegen sich auf Grund ihrer Größe und ihres Gewichts langsam und haben eine eingeschränkte Sicht. Verkehrsteilnehmer sind daher angehalten, in der Nähe von Militärkonvois besonders aufmerksam und vorsichtig zu sein.

Die militärische Übung Dragoon Ready soll die Einsatzbereitschaft der Truppe sicherstellen und die Zusammenarbeit mit den NATO-Verbündeten erhöhen. Zu den Übungsteilnehmern gehören rund 2500 Soldaten des U.S.-Army 2d Cavalry Regiment, der U.S.-Army 12th Combat Aviation Brigade als auch Soldaten aus Italien und Grossbritannien.

Keine Kommentare