-1°

Montag, 20.01.2020

|

Endlich: Berle hat wieder geöffnet

Nach der langen Sanierung: wieder planschen und schwimmen in Berching - 27.11.2019 11:45 Uhr

Im neu eröffneten Berle-Bad in Berching fanden sich gleich die ersten Badegäste ein. © Anton Karg


Und schon waren die ersten Badegäste da, die von Bürgermeister Ludwig Eisenreich, von Mitarbeitern der Stadtverwaltung, sowie von  Schwimmmeister und Betriebsleiter Ralf Thiel  und Schwimmmeister Eike Penzel  freundlich begrüßt wurden.

Die gute Nachricht: Obwohl die Gesamtinvestition rund 1.2 Millionen Euro gekostet hat, wurden die Eintrittspreise nicht nach oben korrigiert. So können Erwachsene wie  auch die Jahre vorher eineinhalb Stunden schwimmen, in der Dampfgrotte schwitzen, im Whirlpool entspannen oder im Wintergarten auf den Liegen ruhen. Das alles für drei Euro Eintrittsgebühr. Jugendliche zahlen 2,50 Euro. Für Kinder, die bis zum Alter von sechs Jahren freien Eintritt haben,  sorgen die kurvige Rutsche und das Kinderbecken für den Badespaß.

Die Schwimmer können sich über eine neue LED Beleuchtung im Wettkampfbecken freuen. Somit steht der Winterfitness nichts mehr im Weg.

Bürgermeister Ludwig Eisenreich freut sich, dass die umfangreichen Sanierungsarbeiten am Dach und die Erneuerung der Duschanlagen abgeschlossen sind. Die beauftragten Firmen hätten gute Arbeit geleistet, bis die Handwerker jedoch mit der Arbeit beginnen konnten, war es ein steiler Weg. Nun blicke man in die Zukunft und gehe wieder zum gewohnten Betrieb über.

Nach der Begutachtung des Sturmschadens habe sich herausgestellt, dass die Ertüchtigung des gesamten Daches notwendig  wird. Jede weitere Windböe hätte das Dach weiter schädigen können. Eisenreich begründete die lange Zeitdauer für die Sanierung damit, dass es schwer gewesen sei, einen Architekten für die Planung und Firmen für die Umsetzung zu finden, da die Auftragslage bei allen Büros gut und keine Kapazitäten frei gewesen seien. „Viele Gemeinden, das liest man heutzutage ja öfters in der Presse, schließen ihre Bäder. Die Stadt Berching hält am Erlebnisbad Berle fest. Auch im Hinblick darauf, dass es wichtig ist, schwimmen zu lernen und hierzu die Möglichkeit im Berle Bad vorhanden ist“, so das Resümee des Berchinger Bürgermeisters. 

Wie bereits berichtet, fegte Sturm Fabienne am 23. September 2018 ein Viertel des Daches vom Erlebnisbad Berle. Die Sanierung nahm nun gut ein Jahr in Anspruch. Das Dach wurde komplett erneuert und den aktuellen Vorschriften angepasst. So musste auch die gesamte Dachisolierung erneuert werden. Zusätzlich wurden die Wasserzuflüsse zu den Duschen modernisiert und nach den neuen Vorgaben mit einer automatischen Spülanlage versehen. Einige Türen im gesamten Bad wurden ebenfalls ausgetauscht. Und auch die Küche wurde ertüchtigt.

Das Erlebnisbad Berle hat geöffnet: montags bis freitags von 10 Uhr bis 20:30 Uhr und samstags, sonn- und feiertags von 9 Uhr bis 19:30 Uhr. 

ANTON KARG

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berching