Erdogan-Anhänger fordert Ünsal Arik zum Boxkampf

25.4.2017, 15:40 Uhr

Zum Video von Sükrü Altay geht es hier.

"Du beleidigst meinen Präsidenten, den Erdogan, jetzt hast du ein Problem mit mir", sagt Sükrü Altay in seiner Videobotschaft an Ünsal Arik. "Ich herausfordere dich zu einem Kampf. Ich mache dich kaputt, das verspreche ich dir."

Als sich Ünsal Arik die Aufnahmen ansieht, zieht sich eine Sorgenfalte über seine Stirn. Nicht, weil ihm die Herausforderung sonderlich Angst machen würde, sondern vielmehr, weil der Herausforderer sein Bild eines Erdogan-Anhängers erfülle: "ungebildet".

Ünsal Arik wehrt sich zudem gegen Vorwürfe, er verrate seine türkischen Wurzeln. "Ich arbeite nur gegen Tayyip Erdogan, nicht gegen die Türkei, die derzeit von einem Diktator vertreten wird."

Er gießt sogar weiter Öl ins Feuer und sagt im Sat1-Interview: "Sobald er (Sükrü Altay, Anm. d. Red.) einen perfekten deutschen Satz zustande bringt, darf er mich gerne kontaktieren. Dann bekommt er sogar noch eine Autogrammkarte von mir."

Auf die Herausforderung zu einem Ringkampf geht der 36-jährige Ünsal Arik nicht ernsthaft ein. "Ich gebe einem Erdogan-Wähler keine Plattform, solche Leute sollen einfach die Klappe halten." Er könne sich auch vorstellen, ihn zum Flughafen zu fahren, damit er zurück in die Türkei fliegen könne, "so ein Mensch hat in einem demokratischen Land wie Deutschland nichts zu suchen."

Verwandte Themen


6 Kommentare