Opfer des Nationalsozialismus

Gunter Demnig verlegt "Stolpersteine" in Pelchenhofen und Sulzbürg

RESSORT: Lokales / Sonstiges..DATUM: 14.09.16..FOTO: Michael Matejka ..MOTIV: Mitarbeiterporträt / Mitarbeiterportrait: Philip Hauck..ANZAHL: 1 von 1.."Veröffentlichung nur nach vorheriger Vereinbarung"
Philip Hauck

Redakteur

E-Mail zur Autorenseite

22.11.2022, 16:00 Uhr
Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
1 / 19

Stolpersteine Alois Lang

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
2 / 19

Stolpersteine Alois Lang

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
3 / 19

Stolpersteine Alois Lang

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
4 / 19

Stolpersteine Alois Lang

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
5 / 19

Stolpersteine Richard Mendl

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
6 / 19

Stolpersteine Richard Mendl

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
7 / 19

Stolpersteine Richard Mendl

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
8 / 19

Stolpersteine Richard Mendl

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
9 / 19

Stolpersteine Richard Mendl

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
10 / 19

Stolpersteine Richard Mendl

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
11 / 19

Stolpersteine Wolf Abraham und Amalie Grünebaum

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
12 / 19

Stolpersteine Wolf Abraham und Amalie Grünebaum

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
13 / 19

Stolpersteine Wolf Abraham und Amalie Grünebaum

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
14 / 19

Stolpersteine Wolf Abraham und Amalie Grünebaum

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
15 / 19

Stolpersteine Wolf Abraham und Amalie Grünebaum

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
16 / 19

Stolpersteine Wolf Abraham und Amalie Grünebaum

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
17 / 19

Stolpersteine Wolf Abraham und Amalie Grünebaum

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
18 / 19

Stolpersteine Wolf Abraham und Amalie Grünebaum

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden.
19 / 19

Stolpersteine Wolf Abraham und Amalie Grünebaum

Gunter Demnig hat in Pelchenhofen und Sulzbürg "Stolpersteine" verlegt. In Pelchenhofen zum ersten Mal für einen Zeugen Jehovas, Richard Mendl, und für Alois Lang, der in einer "Heilanstalt" ermordet wurde ; in Sulzbürg für Wolf und Amalie Grünebaum, die 1942 über Neumarkt und Regensburg nach Piaski bei Lublin deportiert wurden. © Franz Xaver Meyer, NNZ