Mehr Lagerkapazität

28.3.2021, 17:36 Uhr

© Foto: Gleichauf

Ein Großprojekt in eigener Sache realisierte der Stahlhandel vor Kurzem: ein automatisches Hochregallager mit digitaler Anbindung an das ERP-System, das die Warenlogistik beschleunigt, mehr Lagerkapazität schafft und mehr Arbeitsschutz bietet.

Zur Jahrtausendwende wurde der Sektor Stahlhandel aus strategischen Gründen von den Bereichen Heizung und Sanitär (heute BGN Gleichauf Haustechnik in der Bahnhofstraße) ausgegliedert. Die "Stahlhandel Gleichauf GmbH" nahm 2001 als eigenständiges Unternehmen in Neumarkt den Betrieb auf.

15 Jahre lag die Firmenführung für den Stahlhandel in Familienhand. Im Zuge der Nachfolgeregelung übergab die Familie Gleichauf 2016 das Unternehmen an Bernhard Meckl und Joachim Wagner. Beide waren bereits seit knapp 20 Jahren im Unternehmen tätig. Die beiden neuen Geschäftsführer stellten das Fortbestehen des Unternehmens sowie der Arbeitsplätze sicher –‒ das war Familie Gleichauf wichtig.

Mit mittlerweile 28 engagierten und kompetenten Mitarbeitern, die viele tausend Tonnen Stahl pro Jahr bearbeiten und ausliefern, setzt das neue Führungsteam sowohl das Erbe als auch den guten Namen fort, den die Stahlhandel Gleichauf GmbH bei Industriekunden, im Baugewerbe und im Bereich Maschinenbau hat.

Seit Übernahme durch die neue Geschäftsleitung wird stetig in die Erweiterung und Modernisierung des Betriebs investiert. Der Fuhrpark wurde durch einen neuen Sattelzug mit Kran aufgestockt, so kann eine schnelle Anlieferung innerhalb von 24 Stunden gewährleistet werden. Das neue Hochregallager mit 900 Kassettenstellplätzen optimiert die Arbeitsabläufe in der Warenlogistik und ermöglicht eine Abholung am Lager innerhalb kürzester Zeit.

Keine Kommentare