Sonntag, 17.11.2019

|

Polizei in Parsberg bekommt zum 1. November neuen Chef

Kriminalhauptkommissar Dmitri Schreiber war zuvor auch bei der PI Neumarkt - 31.10.2019 16:48 Uhr

Der neue Dienststellenleiter Dmitri Schreiber (Mitte) erhält von Wolfgang Eichenseer (4.v.l.) eine Chronik der Polizeiinspektion Parsberg. Es gratulieren Josef Bauer (links), Thomas Schöniger (2.v.l.) und Peter Gotteswinter (rechts). © Foto: Werner Sturm


Genau 30 Tage nach der Verabschiedung des 1. Polizeihauptkommissars Peter Gotteswinter in den Ruhestand führte Polizeivizepräsident Thomas Schöniger vom Polizeipräsidium Oberpfalz Dmitri Schreiber in sein neues Amt ein.

Polizeihauptkommissar Wolfgang Eichenseer, der die Parsberger Dienststelle seit 1. August kommissarisch geleitet hatte, hieß viele Gäste zu der Feierstunde in den PI-Räumen willkommen. Er sagte: "Heute wird das vorgeführt, was mit der Verabschiedung von Peter Gotteswinter begonnen hat."

"Hervorragende Sicherheitslage"

Der Polizeivizepräsident Thomas Schöniger stellte zunächst die hervorragende Sicherheitslage mit dem niedrigsten Stand der Straftaten in den letzten fünf Jahren bei einer gleichzeitig sehr hohen Aufklärungsquote im PI-Bereich Parsberg heraus: "Hier werden mehr als drei von vier Straftaten aufgeklärt. Darauf können die 33 Mitarbeiter stolz sein."

Dmitri Schreiber hatte seine Ausbildung in der zweiten Qualifizierungsebene (mittlerer Dienst) im September 2002 bei der Bereitschaftspolizei in Eichstätt begonnen. Weitere Stationen waren die Polizeiinspektion Starnberg und das Polizeipräsidium Oberbayern Nord.

Viele Stationen vorneweg

Ab September 2012 besuchte Schreiber die Hochschule für den öffentlichen Dienst in Fürstenfeldbruck und absolvierte mit hervorragendem Erfolg das Studium für die dritte Qualifizierungsebene (früherer gehobener Dienst). Nach weiteren Stationen bei den Polizeipräsidien Oberbayern Nord, Niederbayern und Oberpfalz erhielt Schreiber die Chance zum weiteren Aufstieg.

Im Rahmen dessen kam er als Dienstgruppenleiter zur Polizeiinspektion Regensburg Süd, zum Kriminaldauerdienst in Regensburg und zuletzt zur PI Neumarkt.

WERNER STURM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Parsberg