19°

Samstag, 08.08.2020

|

Rechen sollen die Schwarzach in Neumarkt sauberer halten

Nicht nur das Regenüberlaufbecken hinter dem Neuen Markt muss nachgerüstet werden - 30.11.2019 10:25 Uhr

Das Regenwasser staut sich auf dem Einstieg zum Überlaufbecken, doch richtig rund geht es im Untergrund. Bei starken Niederschlägen wird grober Schmutz aus dem Kanal in die Schwarzach gespült.

© Günter Distler


Sie stammen aus dem Regenüberlaufbecken hinter dem Neuen Markt. Bei starken Niederschlägen nimmt es das Wasser auf, das der zentrale Kanal für die Altstadt nicht mehr fassen kann. Ist auch das 2000 Kubikmeter fassende Regenüberlaufbecken voll, ergießt sich ein Strom schmutzigen Wassers in die Schwarzach.

Als das Becken 1994 gebaut wurde, hat niemand an einen Schmutzfangrechen gedacht. "Das war damals nicht der Stand der Technik", sagte Rainer Hämmelmann vom Büro Petter im Stadtrat. Nun wird nachgerüstet.

Die Planung sieht vor, das bestehende Becken dergestalt zu ergänzen, dass Grobstoffe zurückgehalten und anschließend dem städtischen Klärwerk an der Schönmühle zugeführt werden. Sowohl am Zulauf als auch am Abfluss soll jeweils eine 25 Meter lange Rechenanlage mit maschineller Reinigung die Grobstoffe zurückhalten. Die Kosten berechnet das Ingenieur-Büro Petter auf 594 000 Euro brutto.

"Es sei höchste Zeit, dass etwas passiert", sagte Dieter Ries (Flitz) und mahnte an, dass die Böschungen öfter gemäht werden sollten.

Auch Helmut Jawurek (CSU) hielt mehr Pflege für notwendig, auch um das akute Rattenproblem dort zu lösen. Ihn trieb aber noch etwas anderes um. Muss sich die Stadt Neumarkt auf weitere Investitionen dieser Art einstellen?

Das Regenüberlaufbecken an der Schwarzach ist kein Einzelfall, bestätigte Werner Schütt, Leiter des Umweltamts. Eine Nachrüstung steht auch bei anderen Becken bevor. Die Stadt werde Zug um Zug damit konfrontiert werden. "Wir können den derzeitigen Zustand den Leuten und dem Gewässer nicht mehr zumuten."

HAUKE HÖPCKE

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt