Donnerstag, 29.10.2020

|

Sägewerk im Landkreis Neumarkt brennt nieder

Eine hohe Rauchsäule stieg über den Dietfurter Ortsteil Unterbürg in den Himmel - 06.09.2020 16:38 Uhr

Es war kurz nach der Mittagsstunde, als die Sirenen im Landkreis zu heulen begannen: Da stieg über dem Sägewerk in Unterbürg bereits dichter Rauch auf, der weithin zu sehen war. 

Nach derzeitigem Kenntnisstand dürfte der Brand im Bereich des Hackschnitzelbunkers samt nebenstehenden Maschinen entstanden sein. Die Flammen griffen dann schnell auf die Betriebshalle des Sägewerkes über.

Die Halle geriet schnell in Vollbrand. Zum Brandort eilten daraufhin die Feuerwehren aus Unterbürg, Staadorf, Mallerstetten, Hainsberg, Dietfurt, Breitenbrunn, Berching, Mühlhausen und Neumarkt.

Holzlager blieb verschont

Das Sägewerk  brannte nieder, nur die Metallträger der Konstruktion standen noch. Um das Feuer in Griff zu bekommen, schickte die Feuerwehr auch die Unterstützungsgruppe in den Süden des Landkreises. Mit vereinten Kräften gelang es schließlich, die Flammen zu löschen. Mit Erfolg hatten die Feuerwehrkräfte ein Übergreifen des Brandes auf das Holzlager daneben verhindern können.

Bei den Löscharbeiten erlitt ein Feuerwehrmann leichte Verletzungen. Der Schaden dürfte nach derzeitiger Schätzung im Millionenbereich liegen. 

Am Samstag war in dem Werk bis 15.30 Uhr noch störungsfrei gearbeitet worden. Zur weiteren Eingrenzung der Brandursache, mit hoher Wahrscheinlichkeit ein technischer Defekt, wird ein Brandermittler der Kriminalpolizei Regensburg hinzugezogen.

Aktualisiert um 17.30 Uhr.

Bilderstrecke zum Thema

Sägewerk im Landkreis Neumarkt brennt nieder

Das Sägewerk in Unterbürg im Landkreis Neumarkt ist bei einem Feuer zerstört worden. Hilfskräfte aus dem ganzen Landkreis waren im Einsatz. Die Polizei spricht von einem Schaden im siebenstelligen Euro-Bereich.


 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Dietfurt