10°

Donnerstag, 29.10.2020

|

Sengenthal: CSU-Gemeinderat tritt zurück

Zahnarzt Dr. Nicolaus Bär tritt auch aus der CSU aus. - 08.10.2020 14:30 Uhr

Dr. Nicolaus Bär verlässt den Sengenthaler Gemeinderat und tritt aus der CSU aus (rechts, mit Bürgermeister Werner Brandenburger).

© Martin Herbaty


Aufgrund familiärer und beruflicher Gründe könne er sich diesem Amt nicht mehr mit dem nötigen Engagement widmen. Bär betreut seinen schwerkranken Vater und ist durch den Ausfall von zwei Kollegen in seiner Zahnarztpraxis schwer eingespannt. Auch politisch hat Bär einen Schlussstrich gezogen: Er ist aus der CSU ausgetreten, weil er deren Corona-Politik auf Landesebene als desaströse "Politik der Volksverängstigung" ansieht, während Kritiker schnell in die Verschwörerecke gestellt würden.

Bär bedankte sich bei seinen alten und neuen Ratskollegen. Im Gegenzug dankte ihm Bürgermeister Werner Brandenburger für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen sechseinhalb Jahren.

Mit insgesamt 9236 Einwohnern ist die VG Neumarkt nach der Stadt Neumarkt die größte Kommunalverwaltung im Landkreis. Seit der letzten Erhebung hat Berngau 2592 Einwohner und damit zwei weniger. Pilsach wuchs um 35 auf 2889 Einwohner, Sengenthal um 20 auf 3755.

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es heuer keine separaten Bürgerversammlungen. Stattdessen findet am 5. November ab 19 Uhr eine übergreifende Bürgerversammlung für alle Ortsteile in der Sengenthaler Turnhalle statt.

Die Ergebnisse der aktuellen Elternumfrage sah Brandenburger als Bestätigung für die gute Arbeit des Kindergartens und dankte Leiterin Ute Meyer und ihrem Team. Einhellig lobten die Eltern die gute Betreuung. Seit der Wiedereröffnung nach dem Lockdown erntete das Hygienekonzept viel Lob.

mmh

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Sengenthal