Sonntag, 16.05.2021

|

So viel Eintritt wird das Neumarkter Schlossbad kosten

Die Stadtwerke haben die Preise festgelegt - 23.04.2021 11:23 Uhr

Die Stadtwerke Neumarkt hoffen auf einen nahtlosen Übergang von einem möglichen Sommerbetrieb im Freibad in die Halle. Wie die Freibad-Saison Aussehen könnte, hängt freilich vom weiteren Verlauf der Pandemie ab. In der kommenden Woche wollen die Stadtwerke ihre Pläne dazu bekannt geben.

"Darüber hinaus war es uns sehr wichtig, preislich zu überzeugen – im Vergleich zu den Bädern in der Region und speziell bei Familien und Stammgästen“, sagt Stadtwerke-Chef Dominique Kinzkofer.

Kurzzeittarife ab 5 Euro

Das Angebot für das Hallenbad (inklusive Freibad) umfasst sowohl Eintrittskarten für die Dauer von 90 Minuten (Basispreis 5 Euro/Erwachsener, am Wochenende 6 Euro), vier Stunden (10 Euro/11 Euro) oder den ganzen Tag (12 Euro/13 Euro).

Während für den Saunabesuch nur letztere erhältlich sind, ist der Kauf von ermäßigten Tickets in allen Tarifen möglich. Für Familien gibt es einen günstigen Eintritt ab 25 Euro. Die Familienkarten sind für einen Erwachsenen oder zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern erhältlich.



Für Vielschwimmer gibt es Wertkarten. Dabei handelt es sich um Guthabenkarten, die mit unterschiedlich gestaffelten Geldbeträgen aufgeladen werden. Abhängig davon erhalten die Kunden einen Rabatt auf den Eintritt. Mit der Geldwertkarte können sämtliche Umsätze im Bad kontaktlos und bequem bezahlt werden, zum Beispiel in der Gastronomie.

Außerdem ermöglicht die neue Vielschwimmer-Card den vergünstigten Eintritt für Besuche mit einer maximalen Aufenthaltsdauer von 90 Minuten pro Tag. Die Vielschwimmer-Card kostet einmalig 60 Euro und gilt für ein Jahr.

Geplante Eröffnung Anfang September, Sauna im Herbst

Die Baumaßnahmen laufen derzeit nach Plan, so dass mit einer Eröffnung des Schlossbad Anfang September gerechnet wird. Damit wäre der nahtlose Übergang von einem möglichen Sommerbetrieb im Freibad in die Halle möglich.

Die Sauna soll etwas später öffnen, mit Beginn der kälteren Jahreszeit im Herbst.

Das alles hängt jedoch vom weiteren Verlauf der Pandemie und den damit verbundenen Auflagen und Ansteckungsfällen ab. "Das gilt sowohl für den Saisonbeginn im Freibad als auch für die unterbrechungsfreie Fertigstellung der verbleibenden Arbeiten im Hallenbad durch die beauftragten Firmen. Darauf haben wir nur sehr wenig Einfluss“, sagt Stadtwerkechef Dominique Kinzkofer.

Das wird das Schlossbad bieten

Mit einer Gesamtwasserfläche von 1100 Quadratmetern im Innenbereich und einer Wasserfläche im Freigelände von über 2000 Quadratmetern mit Liegewiesen setzt das neue Hallenbad Maßstäbe in der Region. Zu den Besonderheiten gehören ein acht-bahniges Sportbecken, eine Water-Climbing-Anlage, der separate Kinderbereich, eine Riesenrutsche sowie die Sprunganlage. Zur Entspannung laden ein Soleaußenbecken und der Wellnessbereich mit drei Saunen im Innen- und zwei Saunen im Außenbereich ein.

Bilderstrecke zum Thema

Neumarkter Schlossbad: Noch Baustelle, bald Badespaß

Kaum zu glauben, dass vor wenigen Jahren noch Neumarkts tiefstes Loch, an der Mühlstraße klaffte. Im Herbst 2020 sah es schon ganz anders aus.


Großer Wert wurde bei der Umsetzung auf Nachhaltigkeit gelegt. Dieser Ansatz ist überall im Bad zu finden, angefangen von der Auswahl der Materialien, über die Energieversorgung bis hin zum gastronomischen Angebot.


Alle Informationen zu den neuen Preisen und zum Baufortschritt gibt es im Internet unter www.schlossbad-neumarkt.de sowie bei Facebook und Instagram. Dort finden Interessierte auch Informationen zu den offenen Stellen im Schlossbad.

nn/nd

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt