23°

Donnerstag, 20.06.2019

|

Volkshochschule lehrt Chinesisch, Klavierspiel und Eislauf

Neumarkter Einrichtung hat ihr Programm für das Wintersemester vorgestellt - 25.08.2018 07:33 Uhr

Die Verantwortlichen bei der Programm-Vorstellung am Freitagmittag vor dem Neumarkter Gasthof Lehmeier. © Hubert Bösl


Viele Nutzer eignen sich neue Fertigkeiten heutzutage über das Internet an. Die vhs reagiert darauf – mit einem Klavierkurs. "Einmal im Monat gibt es ein Präsenz-Seminar, die anderen Male finden online statt. Der Kursleiter hat dazu einzelne Lektionen als Videos aufgenommen, die sich die Teilnehmer ansehen können, wann immer es ihnen passt", berichtet vhs-Geschäftsführerin Helga Sommer.

Sie ist gespannt, wie die Idee angenommen wird. Gleiches gilt für den Kurs "Silver Surfer – Sicher online im Alter", in dem die Kursbesucher die Grundlagen des Internets kennenlernen werden.

Thementage zu Datenschutz, Landespolitik oder Rechtspopulismus

Die vhs reagiert aber auch auf politische oder gesellschaftliche Entwicklungen: Im Oktober bietet sie ein Seminar zur rechtssicheren Umsetzung der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), einen Abend zum Thema Rechtspopulismus und (mit Blick auf die bevorstehende Landtagswahl) Hintergrundwissen zu Bayern und der Landespolitik.

Wem all das zu schwer ist – oder wer sich selbst zu schwer fühlt – kann mit einem der zahlreichen Bewegungskurse gegensteuern.

Neu im Angebot sind hierbei Yoga für Kinder oder in der Schwangerschaft, Eiskunstlauf für Erwachsene, ein Kurs mit Smovey-Bewegungsringen oder "Parallel Fit", bei dem Mama und Kind gleichzeitig trainieren.

Zudem wird ein "persönliches Tanz-Event" angeboten: "Immer mehr Paare wollen bei ihrer Hochzeit beispielsweise keinen klassischen Eröffnungswalzer mehr tanzen, sondern ihren Gästen lieber eine Show-Einlage bieten. Ein Tanzlehrer hilft ihnen in diesem Kurs beim Einstudieren."

Auch ein neues Angebot für bewegungsfreudige Sprachaffine gibt es: Bei "Walking & Talking" soll man sich während strammen Gehens auf Englisch (mindestens Stufe A 2) unterhalten. Ob Sport machen und Reden gleichzeitig funktioniert, darf jeder für sich herausfinden. Chinesisch hingegen dürfen Anfänger im Sitzen lernen.

Deutsch-Kurs auf höherem Niveau

Die Deutsch-Kurse gibt es übrigens weiterhin. Die stellvertretende vhs-Geschäftsleiterin Roswitha Hierl: "Allerdings mittlerweile verstärkt auf den Sprachniveaus B1 und B2." Es ist die dritte von insgesamt sechs Sprachstufen, die international einheitlich definieren, wie gut man eine Sprache beherrscht. Laut Hierl soll "B 2 auf den Beruf vorbereiten". Die niedrigeren Niveaus A 1, A 2 und B 1 sind sozusagen die Grundkenntnisse, um sich im Alltag passabel zurecht zu finden.

Apropos "passabel": Kein Meister muss man sein, um Silikonfugen auszubessern oder den Garten winterfest zu machen – die vhs bietet dazu "Do it yourself"- Kurse an. Langfristig soll daraus eine Serie werden.

Das volle Programm gibt es online unter www.vhs-neumarkt.de und gedruckt – unter anderem bei der Stadt Neumarkt, im Landratsamt, den Banken und bei zahlreichen Geschäften. Anmeldungen sind ab sofort möglich. 

Alexandra Haderlein E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt