19. Mai 1971: Große Schau der Luftflotte en miniature

19.5.2021, 08:59 Uhr
Am Abend schmerzte das Genick, so spannend die große Schau der kleinen Modelle.

Am Abend schmerzte das Genick, so spannend die große Schau der kleinen Modelle. © NN

Die Hobby-Piloten kamen aus der ganzen Bundesrepublik nach Feucht, um sich an dem Modellflugtag zu beteiligen. Organisiert wurde die Schau vom Modellflugclub Noris, der erst im April in Nürnberg gegründet worden war.

Den Bastlern kommt es vorwiegend darauf an, ihre großen Vorbilder möglichst perfekt zu kopieren und in der hohen Schule des Fliegens noch zu übertreffen.

Ihr Ehrgeiz ist es, mit dem Knüppel an der komplizierten Fernsteuerung ihren Flitzer genauso butterweich zu landen, wie es auf den großen Jet-Häfen der Welt die Regel ist. „Uns geht es hier um die Schau und weniger um die Geschwindigkeit“, erläuterte Club-Vorsitzender Burkhard Drommel und freute sich über das Zuschauer-Interesse. Eine besondere Attraktion der Flugschau war der sogenannte Le-Mans-Start, bei dem die Piloten gemeinsam ihre Maschinen in die Luft hievten.

Keine Kommentare