Sonntag, 18.04.2021

|

zum Thema

26. Februar 1971: Ein faszinierendes Spektakel

Gestern blickten mehr als sonst in den Himmel
- 26.02.2021 07:00 Uhr

Alle Blicke in den Himmel: Zur Sonnenfinsternis standen die Nürnberger Schlangen hinter den Teleskopen der Sternwarte.

23.02.2021 © NN


Doch weder ein Ufo noch ein Raumschiff aus dem Apollo-Programm hatten ihr Interesse geweckt: sie beobachteten die erste partielle Sonnenfinsternis seit zwei Jahren in Deutschland, die in Nürnberg um 10.48 Uhr ihre größte Phase hatte und bis 11.52 Uhr dauerte.

Bilderstrecke zum Thema

Kalenderblatt: Nürnberg im Februar 1971

Wir haben einen historischen Rückblick mit Bildern aus dem Februar 1971 für Sie zusammengestellt. Klicken Sie sich durch und lesen Sie, was Nürnberg damals bewegte!


230 Schüler und Schülerinnen verfolgten dieses Naturschauspiel in der Sternwarte an zwei Fernrohren, die die Sonnenscheibe in verschiedener Größe auf einem Projektionsschirm auffingen. Durch eine mit einer Spezialvorrichtung abgeschirmte Linse konnten die Zuschauer direkt in die Sonne blicken, ohne Gefahr zu laufen, Sehstörungen zu erleiden.

Links zum Thema

Dr. Eckhard Pohl, der Leiter der Sternwarte und des Planetariums, gab dazu die nötigen Erklärungen. Viele nutzten auch die Gelegenheit, dieses Ereignis auf Zelluloid zu bannen und im Fotoalbum festzuhalten. Rechts ist die teilweise durch den Mond verdeckte Sonnenscheibe zu sehen.

NN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg