20°

Dienstag, 07.07.2020

|

30 Verletzte nach Massenschlägerei in Nürnberg - Auflauf der Tuning-Szene

100 Autos versammelten sich vor der Steintribüne - Hintergründe sind unklar - 24.05.2020 12:04 Uhr

Es wurde getanzt und Shisha geraucht, laute Musik dröhnte aus den Boxen - so zumindest meldeten es Zeugen, die die Nürnberger Polizei gegen 2 Uhr am Sonntagmorgen alarmierten. An der Steintribüne trafen sich gut 300 Menschen aus der Tuning-Szene mit ihren gut 100 Autos. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie ein Auflauf, wie es ihn eigentlich nicht geben sollte. Als die Polizei mit zwei Dutzend Streifenwagen anrückte, bestätigte sich das Treffen aber. Die Personen "feierten zum Teil lautstark", heißt es in einer Pressemitteilung.

Als die Polizei mit einer Personenkontrolle begann, sei es vor der Steintribüne zu einer handfesten Massenschlägerei mit mindestens 45 Beteiligten gekommen. Als die Schläger die Beamten bemerkten, versuchten sie zu flüchten. Die Polizei fasste dennoch fast 50 Menschen im Alter von 16 bis 26 Jahren und nahm sie vorläufig fest. 30 von ihnen, so das Präsidium Mittelfranken, wiesen leichte Verletzungen an Gesicht und Händen auf.

Festgenommene verhielten sich "unkooperativ"

Sie seien "verschiedenster Nationalitäten" gewesen, teilt die Polizei mit. Man habe sie jedoch nicht in direkten Zusammenhang mit der Tuning-Szene, die nebenan feierte, bringen können. Die Festgenommenen verhielten sich "äußert unkooperativ", heißt es in einer Pressemitteilung - verletzte Polizisten forderte der Einsatz allerdings nicht.

Jetzt laufen die Ermittlungen, unter anderem wegen des Verdachts der Körperverletzung und des Landfriedensbruchs. Warum die Männer in Streit gerieten, ist derzeit noch völlig unklar. Die Teilnehmer der Tuning-Szene verließen während des Polizeieinsatzes das Areal vor der Steintribüne. Dennoch müssen sich 32 von ihnen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz verantworten.

Zeugen, die Hinweise zu der Auseinandersetzung machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd unter der Telefonnummer 0911 94820 in Verbindung zu setzen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: N-Süd