17°

Freitag, 19.07.2019

|

Ampel übersehen: Bus in Auto mit Baby an Bord gekracht

Busfahrer und Frau leicht verletzt, Säugling vorsorglich in Kinik gebracht - 17.08.2016 21:25 Uhr

Die Lenkerin des Skodas sowie der Busfahrer wurden leicht verletzt, der Säugling auf der Rückbank blieb wohl verschont. © ToMa/Reitmayer


Das Fahrzeug ist schwer deformiert, die Seitentüre eingedellt. Glücklicherweise saß genau dort kein Beifahrer, auch deshalb ging der Unfall in der Katzwanger Gaulnhofer Straße wohl glimpflich aus. Mit an Bord des Skoda-Kombis: ein zwei Monate alter Säugling. Das Baby wurde ersten Informationen der Polizei nach zwar nicht ernsthaft verletzt, vorsorglich aber in eine Klinik gebracht.

Ersten Ermittlungen nach übersah die Frau wohl eine rote Ampel, der Bus, der eigentlich vorfahrtsberechtigt war, hatte keine Chance mehr auszuweichen. Der Fahrer des Linienbusses wurde ebenso wie die Fahrerin des Skodas leicht verletzt. "Das Auto ist ebenfalls ein wirtschaftlicher Totalschaden", sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch. Der Bus war auf dem Weg zurück ins Depot und hatte keine Fahrgäste an Bord.

Auch den Busverkehr in Katzwang brachte der Unfall durcheinander. So konnten die Linien 52 und 62 für die Dauer der Aufräumarbeiten die Haltestelle "Katzwang Mitte" nicht ansteuern.

Bilderstrecke zum Thema

Frau übersieht rote Ampel: VAG-Bus kracht in Skoda-Kombi

Die Seitentüre eingedellt, die Frontscheibe des Busses zersplittert: Bei einem Unfall am Mittwochnachmittag in Katzwang ging einiges zu Bruch. Die Fahrerin eines Skodas übersah offenbar eine rote Ampel - dann krachte der Linienbus in ihr Auto.



Hier geht es zu allen Polizeimeldungen des Tages.


 

tl

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg