Aus alt mach neu: Kinder-Theater im Nürnberger Kachelbau

23.7.2018, 06:00 Uhr
Einst hatten hier Metzger und Fleischer ihre Büros, dazu Schlosser und andere Handwerker ihre Werkstätten: Bis vor rund 20 Jahren gehörte der Kachelbau zum Nürnberger Schlachthof. Als der dicht machte und die alten Hallen zum größten Teil abgerissen wurden,fanden hier das Theater Mummpitz und das Kindermuseum mit dem Museum im Koffer ein festes Domizil. Dabei macht nur jeder
1 / 22

Einst hatten hier Metzger und Fleischer ihre Büros, dazu Schlosser und andere Handwerker ihre Werkstätten: Bis vor rund 20 Jahren gehörte der Kachelbau zum Nürnberger Schlachthof. Als der dicht machte und die alten Hallen zum größten Teil abgerissen wurden,fanden hier das Theater Mummpitz und das Kindermuseum mit dem Museum im Koffer ein festes Domizil. Dabei macht nur jeder "sein Ding" - die beiden Einrichtungen haben auch Gemeinsamkeiten. Zum Beispiel das Foyer mit der Cafébar.

Nach außen hin hat sich am Erscheinungsbild wenig geändert. Nur in den Fenstern zeigen bunte Buchstaben und Bilder, wer hier jetzt zuhause ist. © Ralf Rödel

Nach außen hin hat sich am Erscheinungsbild wenig geändert. An der Fassade zur Rothenburger Straße hin zeigen aber bunte Buchstaben und Bilder, wer hier jetzt zuhause ist.
2 / 22

Nach außen hin hat sich am Erscheinungsbild wenig geändert. An der Fassade zur Rothenburger Straße hin zeigen aber bunte Buchstaben und Bilder, wer hier jetzt zuhause ist. © Ralf Rödel

Das sieht schon fast nach Theaterferien aus: ein Blick in eine Schauspieler-Garderobe.
3 / 22

Das sieht schon fast nach Theaterferien aus: ein Blick in eine Schauspieler-Garderobe. © Ralf Rödel

In den Treppenhäusern sind Türen und Geländer aus der Schlachthofzeit noch erhalten.
4 / 22

In den Treppenhäusern sind Türen und Geländer aus der Schlachthofzeit noch erhalten. © Ralf Rödel

Achtung, hier wird gleich geputzt: Im Foyer, das vom Museum wie vom Theater als gemeinsamer Empfangsbereich genutzt wird, sind die Stühle hochgestellt.
5 / 22

Achtung, hier wird gleich geputzt: Im Foyer, das vom Museum wie vom Theater als gemeinsamer Empfangsbereich genutzt wird, sind die Stühle hochgestellt. © Ralf Rödel

Im rappelvollen Keller hat das Theater Requisiten gelagert - und das Kindermuseum ganze Sonderausstellungen.
6 / 22

Im rappelvollen Keller hat das Theater Requisiten gelagert - und das Kindermuseum ganze Sonderausstellungen. © Ralf Rödel

Noch eine Impression aus dem Foyer.
7 / 22

Noch eine Impression aus dem Foyer. © Ralf Rödel

Blick in einen Besprechungs- und Probenraum für das Theater Mummpitz.
8 / 22

Blick in einen Besprechungs- und Probenraum für das Theater Mummpitz. © Ralf Rödel

Im Kindermuseum gehört
9 / 22

Im Kindermuseum gehört "Omas Waschküche" seit jeher zu den beliebtestens Stationen. © Ralf Rödel

Der alte Kolonialwarenladen im Kindermuseum eröffnet viele Möglichkeiten, Kindern altersgerecht auch ganz aktuelle Probleme in der Welt nahezubringen.
10 / 22

Der alte Kolonialwarenladen im Kindermuseum eröffnet viele Möglichkeiten, Kindern altersgerecht auch ganz aktuelle Probleme in der Welt nahezubringen. © Ralf Rödel

Mit Schwung und Leuchtkraft: Hier geht's ins Museum.
11 / 22

Mit Schwung und Leuchtkraft: Hier geht's ins Museum. © Ralf Rödel

Im zentralen Ausstellungsraum hilft eine große Erdkugel dabei, die Regionen mit großen Regenwäldern zu suchen. Denn im Kindermuseum geht es an vielen Stationen um die Erhaltung unserer Welt und der Lebensgrundlagen.
12 / 22

Im zentralen Ausstellungsraum hilft eine große Erdkugel dabei, die Regionen mit großen Regenwäldern zu suchen. Denn im Kindermuseum geht es an vielen Stationen um die Erhaltung unserer Welt und der Lebensgrundlagen. © Ralf Rödel

Stichwort Umwelt: An einer Station erfahren Kinder, in welchen Produkten Palmöl steckt - und warum das ein Problem ist.
13 / 22

Stichwort Umwelt: An einer Station erfahren Kinder, in welchen Produkten Palmöl steckt - und warum das ein Problem ist. © Ralf Rödel

Bänke, Tische, Hocker - und viel mehr: die Kellergänge sind gut belegt.
14 / 22

Bänke, Tische, Hocker - und viel mehr: die Kellergänge sind gut belegt. © Ralf Rödel

Hier wird noch an einer neuen Abteilung getüftelt: Noch in diesem Jahr soll hier eine kleine Forscherwerkstatt entstehen.
15 / 22

Hier wird noch an einer neuen Abteilung getüftelt: Noch in diesem Jahr soll hier eine kleine Forscherwerkstatt entstehen. © Ralf Rödel

Im Kern - hier ein Blick in eines der Treppenhäuser - ist der Kachelbau noch erhalten wie zur Schlachthofzeit.
16 / 22

Im Kern - hier ein Blick in eines der Treppenhäuser - ist der Kachelbau noch erhalten wie zur Schlachthofzeit. © Ralf Rödel

An dieser Seite des Kachelbaus gab es einst auch eine Abgabestelle für Fleischreste und Pansen, mit denen Tierhalter ihre Vierbeiner versorgen konnten.
17 / 22

An dieser Seite des Kachelbaus gab es einst auch eine Abgabestelle für Fleischreste und Pansen, mit denen Tierhalter ihre Vierbeiner versorgen konnten. © Ralf Rödel

Für die in diesen Tagen noch laufende Produktion
18 / 22

Für die in diesen Tagen noch laufende Produktion "Iwein Löwenritter" ist der Bühnenraum mit Sitzreihen im Viereck und Lautsprecheranlagen ausgestattet. © Ralf Rödel

In versteckten Winkeln haben Sträucher und Büsche einen Lebensraum gefunden.
19 / 22

In versteckten Winkeln haben Sträucher und Büsche einen Lebensraum gefunden. © Ralf Rödel

Yvonne Richter, Grafikerin und Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit beim Kindermuseum, präsentiert am Nähtisch ihrer Kollegin Tatjana Wassiltschenko deren jüngste Kreation: ein Mammut.
20 / 22

Yvonne Richter, Grafikerin und Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit beim Kindermuseum, präsentiert am Nähtisch ihrer Kollegin Tatjana Wassiltschenko deren jüngste Kreation: ein Mammut. © Ralf Rödel

Zu den Kreationen von Tatjana Wassiltschenko gehören auch die Kleider nach alten Vorlagen für Mitmachaktionen im Kindermuseum.
21 / 22

Zu den Kreationen von Tatjana Wassiltschenko gehören auch die Kleider nach alten Vorlagen für Mitmachaktionen im Kindermuseum. © Ralf Rödel

Danuta Polemska kümmert sich rührend um die Tiere im Haus – und füttert zum Beispiel die Chamäleons im Regenwaldhaus.
22 / 22

Danuta Polemska kümmert sich rührend um die Tiere im Haus – und füttert zum Beispiel die Chamäleons im Regenwaldhaus. © Ralf Rödel