Montag, 12.04.2021

|

zum Thema

Autokino am Nürnberger Airport startet am 16. Mai

Auf dem Gelände könnten auch Konzerte und Gottesdienste stattfinden - 11.05.2020 17:21 Uhr

Der Kino-Sommer in Nürnberg ist gesichert - allerdings auf eine etwas andere Art. Ab 16. Mai kann man am Nürnberger Flughafen ein Autokino besuchen.

08.05.2020 © roeschke&roesckhe / NN


Nachdem der Freistaat Bayern den Weg dafür ab 11. Mai frei gemacht hat, läuft der Countdown für die Renaissance des Autokinos auch in Nürnberg: Zwei konkrete Projekte sind laut Wirtschaftsreferent Michael Fraas in Planung. Während beim "Solidaritätsprojekt" von Wolfram Weber (Cinecittà) und anderen Nürnberger Kino-Betreibern an der Großen Straße noch Details mit der Stadt zu klären sind, gibt es bereits grünes Licht für das Projekt am Albrecht-Dürer-Airport: Hier beginnt am nächsten Samstag, 16. Mai, das Programm.

Damit findet die Rückkehr des Autokinos in Nürnberg rund einen Kilometer Luftlinie entfernt vom Areal an der Marienbergstraße statt, wo Ende 2002 nach fast 33 Jahren eine Ära geendet hatte. Unter dem Titel "Autokinosommer am Flughafen" läuft das Vorhaben der Eventagentur Röschke & Röschke, die unter anderem den Opernball veranstaltet, mit Unterstützung der Consorsbank und dem Airport.

Bilderstrecke zum Thema

Hollywood am Marienberg: Das ehemalige Nürnberger Autokino

Das Nürnberger Autokino am Marienberg. Von 1969 bis 2002 konnten hier Filmliebhaber und Anhänger des etwas anderen Kinoerlebnisses ihrer Leidenschaft nachgehen.


Auf einem Parkplatz am Flughafen wird eine 100 Quadratmeter große LED-Leinwand aufgebaut. Mehr als 200 Autos sollen hier bei Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 Meter pro Vorstellung Platz finden. Das Kino-Programm ist noch nicht bekannt, über die Homepage sollen die Filme aber in Kürze bekannt gegeben werden. Klar ist: Um Kontakte zu vermeiden, wird der Ticketverkauf komplett online erfolgen und die Tickets über ein Barcode-System vor Ort abgelesen. Pro Fahrzeug sind zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder unter 18 Jahren im Preis inbegriffen.

Bis Ende September 2020 soll laut Simon Röschke der "Autokinosommer am Flughafen" dauern. Neben Kino könnten dort auch Konzerte oder Gottesdienste stattfinden. Wirtschaftsreferent Fraas begrüßt das Vorhaben: "Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, dass regionale Unternehmen zusammenhalten." Ein zweites Vorhaben der hiesigen Kino-Betreiber unter Federführung von Wolfram Weber strebt weiterhin ein Autokino auf der Großen Straße am Dutzendteich an. Kommenden Donnerstag ist für die Klärung von Detailfragen ein Gespräch im Rathaus mit Kulturreferat und Liegenschaftsamt angesagt. Für Weber ist entscheidend, dass der Kraftakt profitabel ist, weshalb er die Beteiligung von Schaustellern bei den Veranstaltungen kritisch sieht. Grundsätzlich hofft Weber auch auf die baldige Wiedereröffnung der Kinosäle, was in Hessen schon kommende Woche möglich ist. In Bayern ist das noch nicht in Sicht.


Über aktuelle Entwicklungen in der Corona-Krise Sie haben selbst den Verdacht, an dem Virus erkrankt zu sein? Hier haben wir häufig gestellte Fragen zum Coronavirus zusammengestellt.

Die Anzahl der Corona-Infizierten in der Region finden Sie hier täglich aktualisiert. Die weltweiten Fallzahlen können Sie an dieser Stelle abrufen.


Wir informieren Sie mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben Ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

29

29 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg