BlauPause: Goho auf der Überholspur

9.2.2011, 00:00 Uhr

Das klingt eindrucksvoll und ist mehr als siebenmal so viel wie bei Wöhrd, aber fast die Hälfte von Ziegelstein. Trotzdem brauchen die Gostenhofer keine Minderwertigkeitskomplexe kriegen, denn schließlich hat das Multikulti- & Künstlerviertel seit den 80er Jahren den Szene-Namen Goho, zu dem damals der New Yorker Hipster-Stadtteil Soho inspiriert hatte.

Und siehe da: Wer bei Google nach Goho suchen lässt, landet satte 716000 Treffer! Und beim Durchklicken tauchen nicht nur die Atelier- und Werkstatttage auf, die Initiative „Goho bewegt sich“, der in-Goho-Guide und das neue Stadthäuser-Projekt. Vielmehr ist das Kürzel überregional bis weltweit anzutreffen: Neben Punkband und Naturholzprodukt schmeißt ein „Goho Girls“-Frauen-Frisbee-Team in Stuttgart mit Plastiktellern um sich, während an der US-Ostküste in Virginia Beach eine Firma für erlesenen Autosound sorgt.

Wir sehen: Goho ist zwischen Hopfen und Malz, Eisenbahn und Internet schnurstracks auf der Überholspur. Wohl bekomm‘s!