Lauter Knall in Nürnberg

Blitz schlug in Wohnhaus ein - Feuerwehr war im Einsatz

21.6.2021, 06:16 Uhr
Mit gleich zwei Drehleitern war die Feuerwehr am Sonntagabend am Rathenauplatz im Einsatz. 

Mit gleich zwei Drehleitern war die Feuerwehr am Sonntagabend am Rathenauplatz im Einsatz.  © ToMa

Der Knall war ein Schock, nicht nur für die Anwohner in der Harmoniestraße, die nur wenige Meter vom Rathenauplatz entfernt liegt. Hier, in einem mehrstöckigem Wohnhaus, schlug am späten Sonntagabend der Blitz ein. Zuvor zog ein schweres Gewitter durch Nürnberg, Starkregen prasselte herab, der Wind peitschte durch das Stadtgebiet.

Nach dem Blitzeinschlag brach ein Feuer im Dachstuhl des Hauses aus. Anwohner schlugen Alarm, retten sich zuvor aber selbst ins Freie. Als die Feuerwehr anrückte, waren sie bereits außer Gefahr. Ein größeres Aufgebot habe sofort mit den Löscharbeiten begonnen, sagte ein Sprecher der Einsatzkräfte. Ein Trupp ging ins Innere des Gebäudes während eine Drehleiter von außen ansetzte. Den Brand selbst hatte die Feuerwehr zwar schnell unter Kontrolle, der Einsatz zog sich aber noch über Stunden hin.


Starkregen und Gewitter: Unwetter peitscht durch Nürnberg


Weit nach Mitternacht habe man das Dach öffnen müssen, um weitere Glutnester zu lokalisieren - zu groß sei die Gefahr, dass sie wieder aufflammen, so ein Sprecher der Feuerwehr. Dafür rückte auch eine zweite Drehleiter an.

Innerhalb weniger Minuten gingen Dutzende Notrufe in Nürnberg ein - deshalb musste die Feuerwehr kurzfristig umdisponieren. Statt der Ostwache habe man Einsatzkräfte von anderswo im Stadtgebiet an den Rathenauplatz beordert. Trotz der weiteren Anfahrt sei man aber schnell vor Ort gewesen, sagte der Sprecher.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.