Die Welt verbessern ohne Besserwisserei

23.4.2010, 00:00 Uhr
Bio ist nicht nur lecker, sondern auch schick. Zum Beispiel im Nürnberger Klamottenladen »Glore«. Die Boutique für trendige Öko-Kleidung ist eine von 900 Adressen, die das Buch empfiehlt.

Bio ist nicht nur lecker, sondern auch schick. Zum Beispiel im Nürnberger Klamottenladen »Glore«. Die Boutique für trendige Öko-Kleidung ist eine von 900 Adressen, die das Buch empfiehlt. © Iannicelli

Das Buch der Initiative Bluepingu präsentiert auf knapp 350 Seiten über 900 Adressen, an die man sich mit gutem Gewissen wenden kann. Es enthält vor allem Tipps für den Kauf von Lebensmitteln, Mode und Kosmetik – aber das ist noch nicht alles. »Nachhaltig leben in Franken« lautet der Untertitel – dazu gehören neben dem verantwortungsvollen Konsum auch Themen wie Mobilität und Reisen, Engagement und Bildungsangebote. Will dieses Buch die Welt retten? Es erleichtert einfach die Orientierung. Es macht Spaß, weil es viele Tipps und Ideen liefert. Und ja, ein bisschen macht es die Welt auch besser – ohne Besserwisserei.

»Wir wollen mit dem Buch den Bürger ermutigen – und zeigen, wie leicht man im Alltag etwas ändern kann. Auch beim Einkauf – der schließlich eine Abstimmung mit dem Geldbeutel ist«, sagt der Initiator Frank Braun von Bluepingu. Und was hat es nun mit diesem blauen Pinguin auf sich? Bluepingu.de ist eine Internet-Plattform, die Braun mit ehrenamtlichen Helfern aufgebaut hat – vor genau einem Jahr. Dort befinden sich bereits neben vielen Tipps und Infos auch all die Adressen, die das Leben in der Region ein bisschen leichter und verantwortungsvoller machen. Und pünktlich zum ersten Geburtstag dieses Forums erscheint das Ganze nun in Buchform.

Jeder kann beim Buch mitmachen

Mitmachen ist hier erlaubt und gewünscht: Wer weitere gute Läden und Angebote in der Metropolregion kennt, darf sie gerne melden. Nach einer Überprüfung kommen sie gleich auf die Homepage – und später auch ins Buch, das jährlich aktualisiert erscheinen soll.

Zwei gewichtige Unterschiede gibt es zu anderen Internet-Seiten und Bio-Büchern: Bluepingu konzentriert sich auf die Angebote in der Region, was wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll ist. Und es geht eben nicht nur ums Einkaufen. Hier gibt es auch Tipps zur Freizeitgestaltung oder zum Umweltschutz. »Früh anfangen« heißt ein Kapitel, das sich an Kinder und Jugendliche richtet – »die Entscheider von morgen«, wie Braun betont. In der Kinderbibliothek, auf dem Waldspielplatz oder dem Erlebnisbauernhof können sie spielerisch die Welt entdecken. »Über die Agenda 21 haben wir schon eng mit Bluepingu zusammengearbeitet«, erzählt Nürnbergs Umweltreferent Peter Pluschke und verweist auf die Schüler-Broschüre »Konsumensch«. Der RegionalLotse ist für ihn nun die »ideale Ergänzung«. Pluschke lobt die fleißige Arbeit, die in dem Buch steckt – und ist von dessen Umfang positiv überrascht. Auch der Bayerische Umweltbotschafter Herwig Danzer ist vom Volumen des Werkes angetan: »Eines der wenigen Dinge, bei denen man sich freut, wenn’s dick wird!«

Der RegionalLotse ist für 9,90 Euro erhältlich in allen ebl-Filialen, in den aufgelisteten Läden und lokalen Buchhandlungen. Er kann auch per Mail an info@bluepingu.de bestellt werden. Homepage: www.bluepingu.de

Keine Kommentare