Ein poppig-bunter Hingucker

25.8.2019, 18:00 Uhr

© Foto: Michael Matejka

Nein, schön sind sie wirklich nicht, die herkömmlichen Kontaktlinsenbehälter, die meistens als kostenlose Dreingabe mit in den Packungen der Pflegemittelhersteller stecken. Vor allem aber stellen sie alle Grobmotoriker mit kräftigen Fingern vor eine gewisse Herausforderung, denn es ist nicht immer ganz einfach, die Linsen unfallfrei aus den kleinen Behältern zu fischen. Über die "puppengleichen Spielzeug-Accessoires" hat sich auch Designerin Erika Schacherbauer, die seit vielen Jahren Kontaktlinsen trägt, oft geärgert – und gemeinsam mit ihrem Freund Vincens Schulte nach einer Lösung gesucht. "Lensbix" heißt das poppig-bunte Ergebnis, das schon beim Anschauen Freude macht und auch bei etlichen Kontaktlinsenträgern aus Nürnberg einen festen Platz im Badezimmerregal bekommen hat. Statt schlicht weiß oder weiß-blau kommen die Döschen in allen möglichen Farben von Türkis über Pink bis hin zu Braun daher und ähneln dabei einem schmucken Puderdöschen.

Doch den Erfindern ging es nicht nur um die nette Optik, sondern um eine bequeme Handhabung. "Schließlich benutzt man den Behälter auch, während man noch nichts sehen kann", sagt Schulte, der "Lensbix" in seiner Frasdorfer Firma produziert. Ein aufklappbares Gitter sorgt dafür, dass sich die Flüssigkeit wechseln lässt, ohne dass die Kontaktlinsen im Waschbecken oder – schlimmer noch – im Ausguss landen. Und wenn sie ganz normal aufgestellt und nicht transportiert werden, kommen die Behälter zudem mit sehr wenig Flüssigkeit aus. Bislang gehören vor allem Endverbraucher zu den Kunden, das Team hofft, künftig auch Optiker dafür zu gewinnen.

Keine Kommentare