16°

Dienstag, 15.06.2021

|

Einsatz in Reichelsdorf: Balkone standen in Flammen

Kriminaldauerdienst hat Ermittlungen zur Brandursache übernommen - 02.07.2019 10:24 Uhr

Gegen 6 Uhr ging der Alarm am Dienstag bei der Nürnberger Feuerwehr ein, die daraufhin sofort ausrückte und Hilfe von der Freiwilligen Feuerwehr Eibach bekam. Im Stadtteil Reichelsdorf drang Rauch aus einem Fenster im zweiten Obergeschoss eines Wohnhauses. Auf der Rückseite des Hauses standen zwei Balkone im zweiten und dritten Stockwerk in Flammen.

Besonders im zweiten Stock war das Feuer weit vorgedrungen: Die Fenster waren geborsten und die Flammen griffen auf das Wohnzimmer der Wohnung über. Ein Bewohner wurde durch den Rauch leicht verletzt, und auch eine Bewohnerin, die alle anderen durch Klopfen und Klingeln gewarnt hatte, musste medizinisch betreut werden. Bei beiden Personen bestand der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung.

Gegen die Flammen gingen die rund 32 Retter auf mehreren Wegen vor: Mit Atemschutzmontur lief ein Trupp der Feuerwehr in den zweiten Stock und bekämpfte dort die Flammen, ein weiteres Team der Einsatzkräfte hielt das Feuer im dritten Stock aus der Wohnung fern. Zusätzlich löschten die Einsatzkräfte den Brand auf den Balkonen von außen ab. So konnte das Feuer nach kurzer Zeit gelöscht werden. Gegen 8 Uhr übergab die Feuerwehr den Einsatzort an den Kriminaldauerdienst. Noch ist unklar, wie hoch der Schaden ist, den die Flammen angerichtet haben.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


als

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Reichelsdorf