Erste App für Flüchtlinge: "Integreat" gibt Orientierung

22.9.2017, 05:41 Uhr
Integreat bietet Zuwanderern und Flüchtlingen Informationen rund um den Alltag in Deutschland.

Integreat bietet Zuwanderern und Flüchtlingen Informationen rund um den Alltag in Deutschland. © Anestis Aslanidis

Kinan ging es vor zwei Jahren wie vielen, als er neu in Deutschland angekommen ist. Es fiel ihm zunächst schwer, sich zurecht zu finden. Es ging um Kleinigkeiten, die für Einheimische selbstverständlich erscheinen. Wo kann er die deutsche Sprache lernen, wo sich weiterbilden?

Bei solchen Fragen war er auf die Mithilfe von Mitmenschen, Ehrenamtlichen oder Behörden angewiesen. Die Suche in den Weiten des Internets hat sich ebenfalls als kompliziert erwiesen, samt der Gefahr der Falschinformation. Eine neue App soll zumindest manchen Behördengang überflüssig machen. "Integreat" hilft Zugewanderten bei der ersten Orientierung im neuen Land.

Und das durch eine direkte Kommunikation, erklärt Sozialreferent Reiner Prölß bei der Vorstellung. Die kostenlose App bietet Informationen rund um den deutschen Alltag – in einfacher und komprimierter Form dargestellt. Es gibt sie auf deutsch, aber auch in anderen Sprachen wie Arabisch, Russisch und Farsi. Wer kein Handy hat, kann die Inhalte auch auf dem Computer über eine Webseite abrufen.

Hier kann Kinan künftig nachschauen, was Nürnberg alles zu bieten hat. Nicht nur an Kultur und Freizeitangeboten, sondern auch an Hilfseinrichtungen, an die sich jeder wenden kann. Die App erleichtert außerdem den Zugang zum Arbeitsmarkt – zumindest in der Theorie: Sie informiert nämlich auch über Ausbildungsplätze und Praktika in der Region.

Keine Kommentare