18°

Montag, 01.06.2020

|

Feuer im Augustiner am Dürer-Haus: Dachstuhl in Flammen

Rauch in der Sebalder Altstadt: Feuerwehr verhindert Übergreifen der Flammen - 05.03.2020 16:25 Uhr

Etliche Kräfte der Feuerwehr rückten an, nachdem der Dachstuhl der Traditionsgaststätte "Augustiner Zur Schranke" in der Nürnberger Altstadt in Brand geraten war. © ToMa


Dichter Rauch in St. Sebald: Gegen 8.20 Uhr wurden am Donnerstagmorgen Einsatzkräfte der Feuerwehr zu einem vermeintlichen Zimmerbrand in die Albrecht-Dürer-Straße 32 gerufen. Die ersten eintreffenden Einheiten hatten schon bei der Anfahrt massiven Qualm gesehen. Vor Ort konnten die Helfer das Feuer rasch unter Kontrolle bringen. Wie sich herausstellte, war das Feuer aus bislang unbekannter Ursache in einer Wohnung im zweiten Stock ausgebrochen. Die dortigen Bewohner hatten das Haus bereits zuvor verlassen.

Durch das Feuer wurde auch das angrenzende Anwesen in Mitleidenschaft gezogen, so dass es im Dachstuhl über der Gaststätte "Augustiner Zur Schranke" brannte. Um den Brandherd zu lokalisieren, unterstützte ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen und weiteren Fahrzeugen im Einsatz, um zu verhindern, dass die Flammen in der eng bebauten Altstadt auf weitere alte Häuser überspringen. Da das Fachwerkhaus über eine komplizierte Dachkonstruktion verfügt, gestalteten sich die weiteren Löscharbeiten schwierig.

Bilderstrecke zum Thema

Feuer in Nürnberger Altstadt: Flammen zerstören Dachstuhl am Tiergärtnertor

Kilometerweit war der Rauch über Nürnbergs Dächern zu sehen: In der Sebalder Altstadt geriet am Donnerstagmorgen der Dachstuhl der Traditionsgaststätte "Augustiner zur Schranke" in Brand. Die Feuerwehr rückte mit etlichen Kräften an, auch ein Hubschrauber wurde eingesetzt.


Das Feuer sei bereits unter Kontrolle, erklärte ein Feuerwehrsprecher am Vormittag. Die Einsatzkräfte seien aber noch mindestens bis Nachmittag damit beschäftigt, einzelne Brandnester im Dach zu löschen. Die Feuerwehr ist mit insgesamt drei Drehleitern im Einsatz.

Laut Feuerwehrsprecher Thomas Schertel besteht die besondere Herausforderung darin, dass das Gebäude nur von einer Seite zugänglich sei, weil der Innenhof über keinerlei Feuerwehrzufahrt verfüge. Außerdem seien die umliegenden Gassen sehr schmal. Die nicht unerheblichen Steigungen hätten die Arbeit der Rettungskräfte zusätzlich erschwert. Immerhin der Zeitpunkt des Brandes sei "relativ günstig" gewesen, da am Donnerstagmorgen noch nicht so viele Leute in der Altstadt unterwegs waren.

Die Polizeieinsatzzentrale hatte wegen der starken Rauchentwicklung eine Rundfunkdurchsage für die dortigen Anwohner veranlasst, Fenster und Türen geschlossen zu halten, die gegen 14.30 Uhr aufgehoben werden konnte. In der Albrecht-Dürer-Straße und der Bergstraße hat die Polizei den Durchgangsverkehr gesperrt beziehungsweise umgeleitet.

Etliche Kräfte der Feuerwehr rückten an, nachdem der Dachstuhl der Traditionsgaststätte "Augustiner Zur Schranke" in der Nürnberger Altstadt in Brand geraten war. © ToMa


Die Brandermittler der Nürnberger Kriminalpolizei übernahmen noch vor Ort die Ermittlungen. Die Brandbekämpfung der Feuerwehr dauert derzeit noch an. Die Brandursache und die Höhe des Schadens sind noch unklar.


Der Artikel wurde um 16.25 Uhr aktualisiert.

Der Brandort lag inmitten der Nürnberger Altstadt. © Google Maps



Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Sebald