13°

Samstag, 06.06.2020

|

Hakenkreuz auf Steintribüne: Polizei sucht Zeugen

Nürnberger Kripo ermittelt - 05.05.2020 14:32 Uhr

Ein Passant hat das NS-Symbol am Eingang der Zeppelintribüne auf der Rückseite des Bauwerks entdeckt und die Polizei verständigt. Unbekannte haben das Hakenkreuz in den vergangenen Tagen mit einem schwarzen Stift in der Größe von etwa 10 x 15 Zentimeter auf die Mauer gemalt. Es erging Anzeige gegen unbekannt, die Nürnberger Kripo ermittelt jetzt wegen "Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen". Wer Hinweise zur Tat geben kann, wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 zu melden.

Ebenfalls in schwarzer Farbe haben Unbekannte ein Gender-Symbol auf ein Dienstgebäude der Polizei geschmiert. Die Tatzeit liegt nach angaben der Ermittler zwischen 28. April, 17 Uhr, und 3. Mai, 11.30 Uhr. Mit einer Spray-Dose haben die Täter das Zeichen in einer Größe von 20 x 20 Zentimeter auf einen der beiden Türme des ehemaligen Zeughauses in der Pfannenschmiedsgasse gesprüht. Der durch das Graffiti auf dem Sandsteingebäude entstandene Schaden wird auf 300 Euro geschätzt.

Die Polizeiinspektion Mitte hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer (0911) 2112-6115 zu melden.

bro

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg