Start mit Gutscheinaktion und Bieranstich

Heute Auftakt beim Nürnberger Frühlingsfest: Das erwartet die Besucher

Ressort: Lokales Online..Datum: 18.10.16..Foto: Edgar Pfrogner..Motiv: Kreatives Frühstück, Porträt Wolfgang Heilig-Achneck, Mitarbeiterportrait
Wolfgang Heilig-Achneck

Lokalredaktion

E-Mail zur Autorenseite

16.4.2022, 13:01 Uhr
Wer wird denn gleich in die Luft gehen? Auf dem Nürnberger Frühlingsfest beamt der Bayerntower Unerschrockene bis in 90 Meter Höhe.

© NEWS5 / Deyerler, NEWS5 Wer wird denn gleich in die Luft gehen? Auf dem Nürnberger Frühlingsfest beamt der Bayerntower Unerschrockene bis in 90 Meter Höhe.

Ob beim neuen Riesenrad, beim "Bayerntower", dem Magic House oder an den vielen Glücks-, Schieß- und Imbissbuden: Mit der Sonne, die sich pünktlich wieder durchsetzt, strahlen schon mal die Betreiber schier um die Wette. Denn nach der langen Zwangspause ist der Neustart echter Balsam für die Seele. Auf anständige Einnahmen hoffen alle freilich auch, zumal sie sich auf deutlich steigende Kosten gefasst machen müssen. An der Preisschraube zu drehen, wollen sie dennoch hinausschieben, so lange es geht. Denn das Publikum ist in der Pandemie-Zeit nicht reicher geworden und muss schon überall drauflegen, an der Tankstelle wie im Supermarkt.

Eine kleine Auszeit und die vergnügliche Abwechslung aber sollen sich möglichst alle weiter leisten können. An ausufernde Fröhlichkeit ist jedoch angesichts der dramatischen Lage in der Ukraine weniger gedacht: Auf das traditionelle Böllerschießen zum Auftakt wird ebenso verzichtet wie, noch coronabedingt, auf einen Festzug. Dafür haben sich die Schausteller zu einer Auftaktaktion unter dem Motto "Sparen und Gutes tun" entschlossen: Ab 14 Uhr werden am Haupteingang an der Bayernstraße Gutscheinhefte zum Preis von fünf Euro verkauft. Die Bons für Fahrgeschäfte, Verzehr und Getränke entsprechen einem Gegenwert von 15 Euro - und der Reinerlös ist für die Menschen in der umkämpften Partnerstadt Charkiw bestimmt. Weil sich der Schaustellerverband mit engagiert, stand der Betrag von 5000 Euro schon vorab fest.

Kaum hatten die Buden und Fahrgeschäfte geöffnet, strömten Besucher in Scharen auf den Festplatz.

Kaum hatten die Buden und Fahrgeschäfte geöffnet, strömten Besucher in Scharen auf den Festplatz. © Wolfgang Heilig-Achneck

Nostalgische Anfahrt

Besonders stilvoll - und obendrein kostenlos - bringen Straßenbahn-Oldtimer Besucher zum Festgelände an der Kongresshalle: Die Bahnen starten von 15.40 bis 18.40 stündlich an der Christuskirche und fahren über Hauptbahnhof und Schweiggerstraße zum Doku-Zentrum. Wie am Eröffnungstag lädt der Schaustellerverband dazu auch am Ostersonntag, am 23. und 24. April sowie an den beiden Mittwochen, 20. und 27. April, ein. Die Tage sollten sich vor allem Familien wieder dick im Kalender anstreichen. Denn da locken quer über den ganzen Platz bis 21 Uhr wieder halbe Preise.

Und Corona? Ist bekanntlich nicht vorbei, soll aber das Vergnügen nicht merklich trüben. Ohnehin sei das Nürnberger Volksfest immer schon "das sauberste und sicherste" in Deutschland gewesen, klopfen sich die Schausteller auf die Brust. Und damit das so bleibt, sind nicht nur ausreichend Desinfektionsspender aufgestellt, sondern auch sechs nagelneue WC-Container.

Und, ja, direkt auf dem Festgelände wird auch getestet und geimpft: Wer sich mit einem Schnelltest sicherer fühlt, kann diesen nahe dem Festzelt Papert absolvieren. Impfungen gegen Covid sind dann vom 19.bis 30. April täglich zwischen 12 und 19 Uhr im städtischen Impfbus neben dem Riesenrad möglich (ab 12 Jahren, mit Ausweis, natürlich ohne Termin).

Drohnenshow und Ballonglühen

Das Bieranstich-Spektakel geht gegen 17 Uhr erstmals im neuen "Volkfest-Herzla" über die Bühne. Und es soll nicht das einzige bleiben. Ein Venezianischer Abend am 21. April, natürlich mit Kostümen, Stelzenfiguren und Masken (aber schönen!), steht ebenso auf dem Programm wie die traditionelle Nacht der 1000 Lichter, diesmal mit einer Drohnenshow, am 22. April und die Magic Night mit Ballonglühen. Zum Abschluss gibt es am Abend des 1. Mai ein Feuerwerk.

Verwandte Themen


2 Kommentare