Freitag, 22.01.2021

|

zum Thema

Katzentempel: Café-Miezen wegen Lockdown auf Landurlaub

Die sechs tierischen Bewohner des Lokals sind ausgezogen - 28.11.2020 14:59 Uhr

Wolfgang Bayer, Inhaber des „Katzentempels Nürnberg“, mit vier der insgesamt sechs Miezen aus dem Café, die während des Lockdowns bei ihm zu Hause in der Oberpfalz wohnen.

27.11.2020 © Foto: privat


"Die Miezen sind auf Landurlaub", hat Inhaber Wolfgang Bayer auf ein Schild an der Ladentür geschrieben, der ein oder andere Kunde linse derzeit nämlich immer mal wieder neugierig durchs Schaufenster, wohl um zu sehen, wie es den Katzen geht. Es geht ihnen gut, so viel vorneweg.

Bayer hat Joshi, Lucky, Paula, Peter, Samira und Stan mit in sein privates Zuhause in der Nähe von Neumarkt mitgenommen, wo sie sich schnell wieder eingewöhnt hätten. "Das Stressigste für sie ist die Fahrt", erzählt ihr Besitzer. Was sich in einem sechsstimmigen, lautstarken Miau-Chor im Auto bemerkbar gemacht habe.

Bilderstrecke zum Thema

Exklusiver Blick: So sieht das Katzencafé in Nürnberg aus

Ein Traum wird wahr für alle Katzenliebhaber: Das "Café Katzentempel" in der Nürnberger Innenstadt vereint die Liebe zu den Tieren mit der Liebe zum Essen und Trinken. Wir haben uns umgesehen!


Verhalten der Katzen habe sich geändert

Im Übergangsquartier in der Oberpfalz hätten aber alle schnell wieder ihren Platz gefunden. "Sie haben ja gewissermaßen darin schon Routine", meint Bayer mit Blick auf den ersten Lockdown im Frühjahr. Er und seine Frau wollen es den Vierbeinern bei sich daheim so angenehm wie möglich machen, haben Spielzeug und einen neuen Kratzbaum gekauft und vertraute Dinge wie Kuschelhöhlen oder Rascheltunnel aus dem "Katzentempel" mitgenommen.


Fenster von Katzencafé eingeworfen: Kater Joshi auf der Wache


Was sie nur schwer ersetzen können, ist die Aufmerksamkeit und Zuwendung der Restaurant-Gäste. Manchmal sind es immerhin bis zu 50 Personen, die sich im Nürnberger Katzentempel veganes Essen schmecken lassen und großzügig Streicheleinheiten verteilen oder einfach nur Publikum sind.

Bilderstrecke zum Thema

Die schönsten schwarzen Katzen unserer Facebook-User

Schwarze Katzen sollen dem Aberglauben nach Unglück bringen. Der französische Schriftsteller Max O'Rell sagte einst: "Ob eine schwarze Katze Unglück bringt, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus." Bei den schwarzen Fellknäueln unserer Facebook sind wir uns sicher, dass sie allesamt ihren Herrchen und Frauchen Glück bescheren. In unserer Bildergalerie finden Sie eine kleine Sammlung der schönsten schwarzen Kater und Katzen, die uns auf Facebook erreicht haben:


Das Verhalten der Katzen habe sich geändert. "Man merkt einigen schon an, dass sie gelangweilt und sehr bedürftig nach Aufmerksamkeit sind", berichtet Bayer. Paula zum Beispiel spielt viel mehr, Samira hingegen scheint die Ruhe zu genießen. "Im Tempel zieht sie sich oft zurück, hier ist sie offener".

Mit kreativen Ideen durch den Lockdown

Ausgiebige Kuscheleinheiten gibt es nun vor allem abends, dann teilen die Bayers das Wohnzimmersofa gerne mit allen sechs Stubentigern. Ihr eigener Kater Charly ist Freigänger und momentan mehr draußen unterwegs. Er und Kater Joshi – der erklärte Chef im "Katzentempel" – würden sich sonst sicher ordentlich in die Wolle bekommen.

Dass den sechs Landurlaubern ihr angestammtes Zuhause erhalten bleibt, daran arbeiten Bayer und sein Team mit kreativen Ideen. Freitags und samstags bieten sie im Katzentempel, Peter-Vischer-Straße 21, "Take away"-Essen an und alle zwei Wochen kann man größere Brunchboxen vorbestellen. Die aktuellen Angebote postet er auf der Facebook-Seite des Cafés, außerdem regelmäßig Fotos und kleine Filme der Samtpföter, damit seine Kunden zumindest virtuell weiter an ihrem Katzenleben teilhaben können.

Weitere Infos gibt es auch auf der Facebookseite des Katzentempels.

Manuela Prill

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg