"Lieber Club": Prominente Gratulanten feiern den FCN-Aufstieg

17.5.2018, 15:50 Uhr
Das sagen Nürnbergs Promis zum Aufstieg
1 / 24

© Montage: nordbayern.de

Mit dem Aufstieg des Club wird ein langersehnter Traum wahr. Endlich wieder Erste Liga!  Es ist der ersehnte Lohn für all die Arbeit und den Spirit unseres Teams, unserer Spieler, von Trainer Michael Köllner und seinem Betreuerstab. Die Stimmung am Sonntag im Stadion wird bestimmt grandios. Den meisten Fans wird es so gehen wie mir: Wir wollen unsere Mannschaft feiern und können es kaum erwarten, bis die neue Saison beginnt. Dann heißt es hinfiebern auf das Derby gegen den FC Bayern. Mit dem richtigen Quäntchen Glück schafft der Club die nächste Sensation.
2 / 24

Markus Söder, bayerischer Ministerpräsident

Mit dem Aufstieg des Club wird ein langersehnter Traum wahr. Endlich wieder Erste Liga! Es ist der ersehnte Lohn für all die Arbeit und den Spirit unseres Teams, unserer Spieler, von Trainer Michael Köllner und seinem Betreuerstab. Die Stimmung am Sonntag im Stadion wird bestimmt grandios. Den meisten Fans wird es so gehen wie mir: Wir wollen unsere Mannschaft feiern und können es kaum erwarten, bis die neue Saison beginnt. Dann heißt es hinfiebern auf das Derby gegen den FC Bayern. Mit dem richtigen Quäntchen Glück schafft der Club die nächste Sensation. © privat

"Der Club ist wieder da, ich freue mich riesig über den Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga. Der 1. FC Nürnberg mit seinen Fans gehört einfach in die Bundesliga! Nach einer starken Saison und einem Feiermarathon wünsche ich der Mannschaft viel Erfolg in der neuen Saison und den Klassenerhalt! Den Verantwortlichen wünsche ich, dass sie auch in den schwierigen Situationen einer langen Saison die nötige Ruhe bewahren, um die sportlichen Ziele zu erreichen."
3 / 24

Andreas Köpke (Bundestorwarttrainer, Club-Legende)

"Der Club ist wieder da, ich freue mich riesig über den Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga. Der 1. FC Nürnberg mit seinen Fans gehört einfach in die Bundesliga! Nach einer starken Saison und einem Feiermarathon wünsche ich der Mannschaft viel Erfolg in der neuen Saison und den Klassenerhalt! Den Verantwortlichen wünsche ich, dass sie auch in den schwierigen Situationen einer langen Saison die nötige Ruhe bewahren, um die sportlichen Ziele zu erreichen." © Matejka

Mein Vater hat zusammen mit Max Morlock für den Club gespielt, daher ist der Aufstieg für mich etwas ganz Besonderes. Ich hoffe, dass sich der Club nun mindestens die nächsten drei Jahre im Oberhaus etabliert und wir keinen erneuten Abstieg erleben müssen.
4 / 24

Dagmar Wöhrl, Ex-Bundestagsabgeordnete und TV-Jurorin

Mein Vater hat zusammen mit Max Morlock für den Club gespielt, daher ist der Aufstieg für mich etwas ganz Besonderes. Ich hoffe, dass sich der Club nun mindestens die nächsten drei Jahre im Oberhaus etabliert und wir keinen erneuten Abstieg erleben müssen. © Stefan Hippel

"Glückwunsch an alle, die diesen Aufstieg möglich gemacht haben. Mannschaft, Trainer, Mitarbeiter und Fans! Aus der Ferne betrachtet absolut verdient und vor allem durch großen Zusammenhalt erreicht!"
5 / 24

Dieter Hecking, ehemaliger Club-Coach

"Glückwunsch an alle, die diesen Aufstieg möglich gemacht haben. Mannschaft, Trainer, Mitarbeiter und Fans! Aus der Ferne betrachtet absolut verdient und vor allem durch großen Zusammenhalt erreicht!" © dpa

Quicklebendige Legenden sind mir grundsätzlich lieber als scheintote Seelen. Insofern reihe ich mich gerne ein in den Pulk der Begeisterten. Schon, weil dieser Aufstieg ohne Glück, Gekrampfe und Gemurkse sauber in die Zielgerade einbog. Und ich hoffe, dass Köllners angekratzte Seelenlandschaft nicht der Beginn neuer Unruhe ist.

Sei es wie es sei - Dank der Sachlage komme ich jetzt jedenfalls in den einzigartigen Genuss, das letzte Spiel am Sonntag im Stadion mit geradezu lächerlicher Gelassenheit erleben zu dürfen. Ohne Zittern, Bangen, Leiden und Fluchen, einzig voller Freude... Wobei, womöglich fehlt mir dann als Franke und Clubfan fast schon wieder was. Aber gut, diese anderen Gefühle kommen ganz sicher wieder - in der kommenden Saison.
6 / 24

Bernd Regenauer, Kabarettist

Quicklebendige Legenden sind mir grundsätzlich lieber als scheintote Seelen. Insofern reihe ich mich gerne ein in den Pulk der Begeisterten. Schon, weil dieser Aufstieg ohne Glück, Gekrampfe und Gemurkse sauber in die Zielgerade einbog. Und ich hoffe, dass Köllners angekratzte Seelenlandschaft nicht der Beginn neuer Unruhe ist. Sei es wie es sei - Dank der Sachlage komme ich jetzt jedenfalls in den einzigartigen Genuss, das letzte Spiel am Sonntag im Stadion mit geradezu lächerlicher Gelassenheit erleben zu dürfen. Ohne Zittern, Bangen, Leiden und Fluchen, einzig voller Freude... Wobei, womöglich fehlt mir dann als Franke und Clubfan fast schon wieder was. Aber gut, diese anderen Gefühle kommen ganz sicher wieder - in der kommenden Saison. © Günter Distler

"Super, ich habe mich riesig gefreut. Es wurde aber auch mal wieder Zeit, dass der Club in der Bundesliga spielt. Es hat ja lange genug gedauert. Für die Region und die Truppe ist das wunderschön. Ich wünsche der Mannschaft eine gute Saison und dass sie die Klasse halten.
 
Der Club muss sich jetzt in allen Mannschaftsteilen verstärken. Natürlich muss er defensiver spielen, um dort bestehen zu können und auf Konter setzen. Dennoch sollte er unbekümmert an die Sache ran gehen und schauen, dass er seine Chance nutzt und Gas geben. Das ist jetzt schon ein großer Erfolg, was der Club geschafft hat. Das erste Jahr ist immer schwierig. Der Verein und die Fans sind gut beraten, ruhig zu bleiben, wenn's mal nicht so läuft. Das ist ganz wichtig, damit das mit dem Klassenerhalt klappt."
7 / 24

Christian Eigler, ehemaliger Club-Stürmer

"Super, ich habe mich riesig gefreut. Es wurde aber auch mal wieder Zeit, dass der Club in der Bundesliga spielt. Es hat ja lange genug gedauert. Für die Region und die Truppe ist das wunderschön. Ich wünsche der Mannschaft eine gute Saison und dass sie die Klasse halten. Der Club muss sich jetzt in allen Mannschaftsteilen verstärken. Natürlich muss er defensiver spielen, um dort bestehen zu können und auf Konter setzen. Dennoch sollte er unbekümmert an die Sache ran gehen und schauen, dass er seine Chance nutzt und Gas geben. Das ist jetzt schon ein großer Erfolg, was der Club geschafft hat. Das erste Jahr ist immer schwierig. Der Verein und die Fans sind gut beraten, ruhig zu bleiben, wenn's mal nicht so läuft. Das ist ganz wichtig, damit das mit dem Klassenerhalt klappt." © Wolfgang Zink

"Die Legende lebt! Achtmal abgestiegen – und jedes Mal hat unser Club den Aufstieg geschafft. Wir haben zusammen schöne Zeiten erlebt und ich habe den Club auch in Belgien immer verfolgt. Vielleicht sehen wir uns bald wieder!"
8 / 24

Timmy Simons, ehemaliger Club-Kapitän

"Die Legende lebt! Achtmal abgestiegen – und jedes Mal hat unser Club den Aufstieg geschafft. Wir haben zusammen schöne Zeiten erlebt und ich habe den Club auch in Belgien immer verfolgt. Vielleicht sehen wir uns bald wieder!" © Karmann/dpa/lby

"Wir schicken unsere herzlichen Glückwünsche über die Stadtgrenze zum Aufstieg. Wir werden die Derbys vermissen, wobei, vielleicht sehen wir uns ja in einem Pokalspiel in der kommenden Saison. Nürnberg hat in einer ausgeglichenen Liga zusammen mit Düsseldorf am konstantesten gute Leistungen abgerufen und ist somit ein verdienter Aufsteiger. Den Verantwortlichen, der Mannschaft und allen Mitarbeitern dafür Gratulation und alles Gute für die kommende Saison."
9 / 24

Helmut Hack, Kleeblatt-Boss

"Wir schicken unsere herzlichen Glückwünsche über die Stadtgrenze zum Aufstieg. Wir werden die Derbys vermissen, wobei, vielleicht sehen wir uns ja in einem Pokalspiel in der kommenden Saison. Nürnberg hat in einer ausgeglichenen Liga zusammen mit Düsseldorf am konstantesten gute Leistungen abgerufen und ist somit ein verdienter Aufsteiger. Den Verantwortlichen, der Mannschaft und allen Mitarbeitern dafür Gratulation und alles Gute für die kommende Saison." © Sportfoto Zink / MeZi

Mir fällt dazu ein Gedichtanfang ein: "Ma mou blouß an den Glubb glaum!" Das ist doch philosophisch. Ich selber habe mit Fußball gar nix am Hut, aber man freut sich natürlich schon. Es gehört einfach zu Nürnberg. Und wenn es Nürnberg gut geht, geht’s uns allen gut. Wenn ich im Garten sitze, höre ich das Geschrei aus dem Stadion bis zu mir herüber. Man kann dem Club nicht entrinnen (lacht).
10 / 24

Fitzgerald Kusz, Schriftsteller

Mir fällt dazu ein Gedichtanfang ein: "Ma mou blouß an den Glubb glaum!" Das ist doch philosophisch. Ich selber habe mit Fußball gar nix am Hut, aber man freut sich natürlich schon. Es gehört einfach zu Nürnberg. Und wenn es Nürnberg gut geht, geht’s uns allen gut. Wenn ich im Garten sitze, höre ich das Geschrei aus dem Stadion bis zu mir herüber. Man kann dem Club nicht entrinnen (lacht). © Daut

"Ich habe den FCN natürlich verfolgt und freue mich mit allen Fans über den Aufstieg. Es sind ja noch einige Spieler aus meiner Zeit (als Leiter der Fußballabteilung von Mai 2014 bis September 2015) dabei, deshalb hänge ich auch noch sehr am Club und freue mich für alle, für die Trainer, das Trainerteam, die Verantwortlichen um die Mannschaft, die Geschäftsstelle, Sportvorstand Bornemann und die vielen Fans. Ich denke, der FCN ist verdient aufgestiegen, hat es sich aber mit der schwachen Heimbilanz noch schwerer gemacht als nötig. Jetzt die richtigen Schlüsse ziehen und eine vernünftige Bundesliga-Saison spielen ohne Abstiegsängste. Dann wäre ich mehr als zufrieden."
11 / 24

Wolfgang Wolf, ehemaliger Club-Trainer

"Ich habe den FCN natürlich verfolgt und freue mich mit allen Fans über den Aufstieg. Es sind ja noch einige Spieler aus meiner Zeit (als Leiter der Fußballabteilung von Mai 2014 bis September 2015) dabei, deshalb hänge ich auch noch sehr am Club und freue mich für alle, für die Trainer, das Trainerteam, die Verantwortlichen um die Mannschaft, die Geschäftsstelle, Sportvorstand Bornemann und die vielen Fans. Ich denke, der FCN ist verdient aufgestiegen, hat es sich aber mit der schwachen Heimbilanz noch schwerer gemacht als nötig. Jetzt die richtigen Schlüsse ziehen und eine vernünftige Bundesliga-Saison spielen ohne Abstiegsängste. Dann wäre ich mehr als zufrieden." © Sportfoto Zink

"Der Club ist endlich wieder da, wo er hingehört! Der Aufstieg war mehr als verdient und Ausdruck eines nach außen hin geschlossenen und funktionierenden Vereines. Das macht Mut und Vorfreude auf mehr im Oberhaus. Ich wünsche dem FCN das nötige Spielglück und eine ordentliche Portion Gelassenheit, wenn es mal etwas haken sollte..."
12 / 24

Michael Oenning, ehemaliger Club-Coach

"Der Club ist endlich wieder da, wo er hingehört! Der Aufstieg war mehr als verdient und Ausdruck eines nach außen hin geschlossenen und funktionierenden Vereines. Das macht Mut und Vorfreude auf mehr im Oberhaus. Ich wünsche dem FCN das nötige Spielglück und eine ordentliche Portion Gelassenheit, wenn es mal etwas haken sollte..." © Daniel Karmann (dpa)

"Lieber Club, auch aus Hannover natürlich herzliche Glückwünsche zum Aufstieg, ich hab mich wirklich sehr darüber gefreut, dass es endlich geklappt hat. Wir waren ja vor zwei Jahren in der Relegation gegen Frankfurt schon ganz nah dran, deshalb kann ich mir gut vorstellen, was in den letzten Tagen los war in Nürnberg. Auch nach meinem Abschied habe ich den Club immer verfolgt und würde mich sehr freuen, wenn es in der nächsten Saison auch mit dem Klassenerhalt klappen würde. Die zwei Spiele gegen Nürnberg werden für mich besondere Erlebnisse, mit vielen aus der Mannschaft hab ich ja noch zusammengespielt."
13 / 24

Niclas Füllkrug, ehemaliger Club-Angreifer

"Lieber Club, auch aus Hannover natürlich herzliche Glückwünsche zum Aufstieg, ich hab mich wirklich sehr darüber gefreut, dass es endlich geklappt hat. Wir waren ja vor zwei Jahren in der Relegation gegen Frankfurt schon ganz nah dran, deshalb kann ich mir gut vorstellen, was in den letzten Tagen los war in Nürnberg. Auch nach meinem Abschied habe ich den Club immer verfolgt und würde mich sehr freuen, wenn es in der nächsten Saison auch mit dem Klassenerhalt klappen würde. Die zwei Spiele gegen Nürnberg werden für mich besondere Erlebnisse, mit vielen aus der Mannschaft hab ich ja noch zusammengespielt." © Sportfoto Zink / DaMa

"Als Zugereister weiß ich nur zu gut: Ein erfolgreicher Club hebt die Stimmung in der Stadt ungemein. Daher: Glückwunsch, Danke und immer weitermachen, FCN!"
14 / 24

Jörg Jakob, Leiter der kicker-Chefredaktion

"Als Zugereister weiß ich nur zu gut: Ein erfolgreicher Club hebt die Stimmung in der Stadt ungemein. Daher: Glückwunsch, Danke und immer weitermachen, FCN!" © Sportfoto Zink / JüRa

"Zusammen feiert es sich am schönsten: Hochverdient zurück in der ersten Liga!!! Herzlichen Glückwunsch, FCN!"
15 / 24

Ilkay Gündogan, ehemaliger Club-Profi (via Twitter)

"Zusammen feiert es sich am schönsten: Hochverdient zurück in der ersten Liga!!! Herzlichen Glückwunsch, FCN!" © dpa

"Herzlichen Glückwunsch, Nachbarn! Saustarke Saison. Willkommen zurück in der 1. Liga!"
16 / 24

Die Ice Tigers (via Twitter)

"Herzlichen Glückwunsch, Nachbarn! Saustarke Saison. Willkommen zurück in der 1. Liga!" © Roland Fengler

"Liebe Cluberer, ich persönlich freue mich sehr über den Wiederaufstieg des 1. FC Nürnberg in die Fußball-Bundesliga und möchte als Präsident des FC Bayern München dazu ganz herzlich gratulieren. Es war eine großartige Leistung, die die Mannschaft von Trainer Michael Köllner vollbracht hat mit der Vizemeisterschaft in der 2. Liga und dem damit verbundenen souveränen Aufstieg. Auch möchte ich an dieser Stelle allen Verantwortlichen mein großes Kompliment übermitteln.

Der FC Bayern München ist Rekordmeister der Bundesliga, der 1. FC Nürnberg jetzt Rekordaufsteiger - da darf man sich jetzt schon auf heiße bayerische Derbys freuen in der kommenden Saison – zumal es ja auch der FC Augsburg geschafft hat, erstklassig zu bleiben.

Ich persönlich habe eine enge Beziehung zu Nürnberg, spielte ja Ende der 70er Jahre für den Club in der Bundesliga und gründete dort zusammen mit meinem Freund Werner Weiß eine Firma. Die Faszination in Nürnberg für den Fußball kenne ich daher sehr gut und freue mich schon jetzt auf spannende und hoffentlich stressfreie Derbys zwischen dem Club und dem FC Bayern München."
17 / 24

Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern

"Liebe Cluberer, ich persönlich freue mich sehr über den Wiederaufstieg des 1. FC Nürnberg in die Fußball-Bundesliga und möchte als Präsident des FC Bayern München dazu ganz herzlich gratulieren. Es war eine großartige Leistung, die die Mannschaft von Trainer Michael Köllner vollbracht hat mit der Vizemeisterschaft in der 2. Liga und dem damit verbundenen souveränen Aufstieg. Auch möchte ich an dieser Stelle allen Verantwortlichen mein großes Kompliment übermitteln. Der FC Bayern München ist Rekordmeister der Bundesliga, der 1. FC Nürnberg jetzt Rekordaufsteiger - da darf man sich jetzt schon auf heiße bayerische Derbys freuen in der kommenden Saison – zumal es ja auch der FC Augsburg geschafft hat, erstklassig zu bleiben. Ich persönlich habe eine enge Beziehung zu Nürnberg, spielte ja Ende der 70er Jahre für den Club in der Bundesliga und gründete dort zusammen mit meinem Freund Werner Weiß eine Firma. Die Faszination in Nürnberg für den Fußball kenne ich daher sehr gut und freue mich schon jetzt auf spannende und hoffentlich stressfreie Derbys zwischen dem Club und dem FC Bayern München." © Karl-Josef Hildenbrand (dpa)

Ich habe alle Eskalationsstufen der letzten Woche hautnah in meiner Familie mitbekommen. Jetzt ist die Freude natürlich groß! Ich freue mich für den Trainer, die Mannschaft, für alle Verantwortlichen. Im Stadion bin ich ab und zu. Ich bin zwar nicht die ausgewiesene Fußballexpertin, aber mein Mann hat Dauerkarten — und ab und zu darf ich auch mit.
18 / 24

Julia Lehner, Kulturreferentin Nürnberg

Ich habe alle Eskalationsstufen der letzten Woche hautnah in meiner Familie mitbekommen. Jetzt ist die Freude natürlich groß! Ich freue mich für den Trainer, die Mannschaft, für alle Verantwortlichen. Im Stadion bin ich ab und zu. Ich bin zwar nicht die ausgewiesene Fußballexpertin, aber mein Mann hat Dauerkarten — und ab und zu darf ich auch mit. © Roland Fengler

"Ich freu mich mit und für meinen Club und das mit einem Köllner als Trainer! Dass der Club ein Depp ist und bleibt, ist gut, aber was will man schon mit einer Felge, wenn man gar keinen Reifen dazubekommt."
19 / 24

Hannes Ringlstetter, Kabarettist, Schauspieler, Club-Fan

"Ich freu mich mit und für meinen Club und das mit einem Köllner als Trainer! Dass der Club ein Depp ist und bleibt, ist gut, aber was will man schon mit einer Felge, wenn man gar keinen Reifen dazubekommt." © Roland Fengler

"Ich war innerlich richtig glücklich und habe mich riesig für die Mannschaft gefreut. Zwischendurch haben viele nach dem Durchhänger ja am Aufstieg gezweifelt, aber von der Moral und physisch her war die Mannschaft einfach stark genug. Ich habe mich nach dem Sandhausen-Spiel in ein stilles Kämmerlein zurückgezogen und ein Weißbier getrunken. Ich war nicht euphorisch, ich habe es einfach genossen und mich auch ein bisschen an die alten Zeiten erinnert. Der Trainer ist einfach eine coole Socke. Er passt wie die Faust aufs Auge zur Mannschaft."
20 / 24

Dieter Eckstein, ehemaliger Club-Stürmer

"Ich war innerlich richtig glücklich und habe mich riesig für die Mannschaft gefreut. Zwischendurch haben viele nach dem Durchhänger ja am Aufstieg gezweifelt, aber von der Moral und physisch her war die Mannschaft einfach stark genug. Ich habe mich nach dem Sandhausen-Spiel in ein stilles Kämmerlein zurückgezogen und ein Weißbier getrunken. Ich war nicht euphorisch, ich habe es einfach genossen und mich auch ein bisschen an die alten Zeiten erinnert. Der Trainer ist einfach eine coole Socke. Er passt wie die Faust aufs Auge zur Mannschaft." © Hubert Bösl

"Auch wenn viele Fans mit meinem Namen nur den Abstieg 1999 in Verbindung bringen, habe ich 1998 mit dem Club doch auch einen Bundesligaaufstieg erlebt – und weiß deshalb, was das für eine Leistung ist. Ich freue mich, dass der Club diesen tollen Erfolg erreicht hat und bin mir sicher, dass alles dafür getan wird, um nächstes Jahr eine gute Rolle zu spielen."
21 / 24

Frank Baumann, ehemaliger Club-Profi

"Auch wenn viele Fans mit meinem Namen nur den Abstieg 1999 in Verbindung bringen, habe ich 1998 mit dem Club doch auch einen Bundesligaaufstieg erlebt – und weiß deshalb, was das für eine Leistung ist. Ich freue mich, dass der Club diesen tollen Erfolg erreicht hat und bin mir sicher, dass alles dafür getan wird, um nächstes Jahr eine gute Rolle zu spielen." © Roland Fengler

"Aus königsblauem Herzen gratulieren wir unseren Freunden vom 1. FC Nürnberg herzlich zum Aufstieg in die Bundesliga. Nach vier allzu langen Jahren dürfen wir endlich sagen: Willkommen (im) Club!

 Bereits zum achten Mal habt ihr den Sprung ins Oberhaus geschafft und euch damit den Titel des Rekordaufsteigers gesichert. (...) Und zugleich ein Paradebeispiel für die Weisheit: Man darf umfallen – muss aber immer wieder aufstehen.

 Emotionale Duelle der beiden Altmeister vor beeindruckender Kulisse werden sicherlich zu den Saisonhöhepunkten der rot-weißen und blau-weißen Fanlager zählen. Wir freuen uns bereits jetzt auf das große Wiedersehen im Max-Morlock-Stadion und in der Arena auf Schalke. Der Club ist zurück im Oberhaus. Denn dort gehört er hin. Auf dass unsere Traditionsvereine wieder gemeinsam Bundesliga- Geschichte schreiben!"
22 / 24

Der FC Schalke 04, Fan-Freund

"Aus königsblauem Herzen gratulieren wir unseren Freunden vom 1. FC Nürnberg herzlich zum Aufstieg in die Bundesliga. Nach vier allzu langen Jahren dürfen wir endlich sagen: Willkommen (im) Club! Bereits zum achten Mal habt ihr den Sprung ins Oberhaus geschafft und euch damit den Titel des Rekordaufsteigers gesichert. (...) Und zugleich ein Paradebeispiel für die Weisheit: Man darf umfallen – muss aber immer wieder aufstehen. Emotionale Duelle der beiden Altmeister vor beeindruckender Kulisse werden sicherlich zu den Saisonhöhepunkten der rot-weißen und blau-weißen Fanlager zählen. Wir freuen uns bereits jetzt auf das große Wiedersehen im Max-Morlock-Stadion und in der Arena auf Schalke. Der Club ist zurück im Oberhaus. Denn dort gehört er hin. Auf dass unsere Traditionsvereine wieder gemeinsam Bundesliga- Geschichte schreiben!" © dpa

"Aus meiner Sicht gehört der Club in die Bundesliga, deshalb habe ich mich auch sehr über den Aufstieg gefreut. Ich hoffe, dass der Verein und die Fans den Erfolg jetzt erst einmal feiern und nicht schon zu sehr an die Zukunft denken. Es ist ein Riesenerfolg. Nach der Vorbereitung ist dann immer noch genügend Zeit, darüber nachdenken, was in der Bundesliga möglich ist."
23 / 24

Markus Schroth, ehemaliger Club-Stürmer

"Aus meiner Sicht gehört der Club in die Bundesliga, deshalb habe ich mich auch sehr über den Aufstieg gefreut. Ich hoffe, dass der Verein und die Fans den Erfolg jetzt erst einmal feiern und nicht schon zu sehr an die Zukunft denken. Es ist ein Riesenerfolg. Nach der Vorbereitung ist dann immer noch genügend Zeit, darüber nachdenken, was in der Bundesliga möglich ist." © Karlheinz Daut

"Es ist großartig, wie es Michael Köllner geschafft hat, aus einer Truppe ohne Stars eine richtig starke, sympathische Mannschaft zu formen. Als Aufsteiger hatte den 1.FC Nürnberg wohl kaum jemand auf der Rechnung, ich auch nicht, umso größer war die Freude. Ich durfte ja erleben, wie schön ein Aufstieg mit dem Club ist. Der 1.FC Nürnberg wird mir immer in bester Erinnerung bleiben, jetzt wünsche ich herzlichst alles, alles Gute für die Bundesliga."
24 / 24

Klaus Augenthaler, ehemaliger Club-Coach

"Es ist großartig, wie es Michael Köllner geschafft hat, aus einer Truppe ohne Stars eine richtig starke, sympathische Mannschaft zu formen. Als Aufsteiger hatte den 1.FC Nürnberg wohl kaum jemand auf der Rechnung, ich auch nicht, umso größer war die Freude. Ich durfte ja erleben, wie schön ein Aufstieg mit dem Club ist. Der 1.FC Nürnberg wird mir immer in bester Erinnerung bleiben, jetzt wünsche ich herzlichst alles, alles Gute für die Bundesliga." © Günter Distler

Verwandte Themen