Wegen Regel in Steakhaus

Michael Wendler befeuert 1G-Shitstorm gegen Nürnberger Wirt

15.11.2021, 15:17 Uhr
In Bayern gilt wegen der verschärften Corona-Lage neu eine 2G-Regel in der Gastronomie: Nur noch Geimpfte und Genesene haben Zutritt. Ein Nürnberger Lokal hat schon länger freiwillig nur noch für Geimpfte geöffnet.

In Bayern gilt wegen der verschärften Corona-Lage neu eine 2G-Regel in der Gastronomie: Nur noch Geimpfte und Genesene haben Zutritt. Ein Nürnberger Lokal hat schon länger freiwillig nur noch für Geimpfte geöffnet. © Sina Schuldt, dpa

Medienberichte über seine freiwillige Entscheidung für 1G-Zugangsbeschränkungen in seinem Lokal "Steak und Wein Allegro" haben einem Nürnberger Gastronomen einen Shitstorm beschert. Nachdem nun am Wochenende der Schlagersänger und Corona-Leugner Michael Wendler in seinem Hauptkanal auf der Plattform Telegram einen Aufruf weitergeleitet hatte, das Lokal schlecht zu bewerten, reißen die Beleidigungen nicht mehr ab. Der Kanal, der Nachrichten von Impfgegnern und "Querdenkern" verbreitet, hat 140.000 Abonnenten.

Wirt Hakan Basaran hat auf seiner Facebook-Seite nun juristische Schritte angekündigt. In Google-Rezensionen und auf Facebook wird er massenhaft beschimpft und mit Hassrede überzogen. Die Bewertungsplattform Tripadvisor stoppte die Bewertungen bereits.

Einzelne Nutzer und Leser zeigen sich aber auch solidarisch und unterstützen das Lokal. Im Gespräch mit unserer Redaktion berichtete Basaran bereits von Drohungen am Telefon. Bereits seit Sommer verlangt er von Kunden Corona-Impfnachweise, um Ansteckungsgefahren zu minimieren. Kinder sind bei ihm unabhängig von Corona nicht erwünscht, weil der Schwerpunkt auf Weinausschank liegt. Er sei der Meinung: "Wenn wir unsere Kinder schützen wollen, müssen wir als Erwachsene uns doch impfen lassen."