-0°

Mittwoch, 02.12.2020

|

Mit Tempo 120 durch die Stadt: Polizei stoppt Raser

Polizei zieht aufgemotzten BMW aus dem Verkehr - 16.03.2020 14:41 Uhr

Sonntagmittag gegen 13 Uhr war die Nürnberger Verkehrspolizei mit einem Videofahrzeug auf Streife. Im Bereich der Höfener Spange fiel den Beamten ein BMW (2er-Serie) auf. Der Fahrer war deutlich zu schnell unterwegs. Die Streife nahm die Verfolgung auf und stellte in der Spitze eine Geschwindigkeit von 120 km/h fest, obwohl innerorts nur maximal 50 km/h erlaubt sind. Die Polizisten hielten den 36-jährigen Raser an und kontrollierten sein Gefährt. Dabei entdeckten die Beamten, dass der Wagen an den Felgen und am Fahrwerk manipuliert worden war.

Damit steht auch der Verdacht im Raum, dass durch den Eingriff am Auto die allgemeine Betriebserlaubnis erloschen war. Die Polizei stellte den Wagen sicher, der 36-Jährige durfte keinen Meter mehr damit fahren. Ihn erwarten außerdem ein Bußgeld in Höhe von 450 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in der Verkehrssünder-Datei in Flensburg. Bezahlen muss der 36-Jährige auch die bei der technischen Begutachtung entstandenen Kosten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


bro

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg