33°

Sonntag, 09.08.2020

|

Nach lebensgefährlichem Kopftritt am Hallplatz: Täter stellt sich

25-Jähriger nahm Anlauf und trat seinem Opfer mit voller Wucht ins Gesicht - 01.07.2020 13:41 Uhr

Gegen 5.20 Uhr verließ der spätere Geschädigte eine Kneipe am Hallplatz (Ecke Klaragasse) in Begleitung zweier weiterer Personen, schrieb die Polizei in ihrer ursprünglichen Mitteilung. Vor der Gaststätte kam es dann zum Streit mit einer weiteren Gruppe. Nach der anfangs noch verbalen Auseinandersetzung ging ein Mann brutal auf den 53-Jährigen los. Laut Polizei nahm der Täter Anlauf und trat seinem Opfer mit Wucht ins Gesicht. Der 53-Jährige fiel mit dem Hinterkopf auf das Pflaster und zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Nach der Tat flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Das Opfer wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Mordkommission der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zunächst wegen versuchten Totschlags aufgenommen und startete einen Fahndungsaufruf.

Inzwischen hat sich ein 25-jähriger Iraker bei der Polizei gestellt. Er wurde vernommen, dem Ermittlungsrichter vorgeführt und anschließend auf freien Fuß gesetzt.
Umfangreiche Ermittlungen der Nürnberger Kriminalpolizei führten dazu, dass die vormals als versuchtes Tötungsdelikt eingestufte Tat nun als Körperverletzungsdelikt weiter bearbeitet wird. Das Opfer befindet sich weiterhin in intensivmedizinischer Behandlung.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


jule

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg