22°

Freitag, 03.07.2020

|

zum Thema

Nürnberg bekommt als erste Stadt Deutschlands ein 365-Euro-Ticket!

Fürth, Erlangen, Schwabach und die Nachbarlandkreise sollen mit ins Boot - 17.06.2020 12:59 Uhr

Nürnberg hat entschieden: Das 365-Euro-Jahresticket soll bis 2023 kommen.

© Roland Fengler, NZ


Das von der Partei Die Linke geforderte Sozialticket, das es Nürnberg-Pass-Inhabern ermöglichen soll, rund um die Uhr für 15 Euro im Monat zu fahren, kommt schon ab 2021. Der Bürgerentscheid über die Einführung des 365-Euro-Ticket ist damit vom Tisch.

Das wird der Stadtrat heute Nachmittag mit den Stimmen von CSU, SPD und der Partei Die Linke beschließen. "Nürnberg wird Geschichte schreiben", das sei ein "Meilenstein", so Oberbürgermeister Marcus König (CSU) in einer nach stundenlangen Verhandlungen spontan einberufenen Pressekonferenz.

Bilderstrecke zum Thema

Mobil in der Region: Wie, wann und wie oft wir unterwegs sind

Wir sind immer unterwegs: Ins Büro, zum Einkaufen, abends in Richtung Kino... Mal steigen wir dafür ins Auto, mal bringt uns die Straßenbahn schneller ans Ziel. Für diese Bilderstrecke haben wir tief im Zahlen-Archiv der Stadt, des VGN oder beim Landesamt für Statistik gegraben - und interessante Zusammenhänge gefunden.


Es sei aber auch klar, dass man über den Tellerrand hinausschauen müsse, wenn man eine Mobilitätswende wolle, so König weiter. Das heißt, dass Nürnberg die Städte Fürth, Erlangen und Schwabach und die Nachbarlandkreise mit ins Boot holen will bei der Einführung eines 365-Euro-Jahrestickets. Diese haben bereits signalisiert, mitmachen zu wollen.

Horch amol: Das 365-Euro-Ticket kommt

Wie teuer das Ticket die Kommunen kommt, hängt von der finanziellen Unterstützung durch Bund und Land ab. "Wir brauchen Geld", so König weiter. Ansonsten muss die Stadt Nürnberg jedes Jahr um die 30 Millionen Euro für das Ticket locker machen.

Weitere Inhalte des Kompromisses: Die Stadt verzichtet im Bereich der Tarifstufe A, also im Stadtgebiet Nürnberg, in Fürth und Teilen des Landkreises Fürth, in den Jahren 2020, 2021 und 2022 auf Preiserhöhungen bei den VAG-Tickets.

Linken-Stadtrat und Parteichef Titus Schüller freut sich über den Kompromiss. "Das ist ein großer Erfolg." Wie berichtet, hatten Mitglieder der Linken das Bürgerbegehren für das 365-Euro-Ticket und ein Sozialticket initiiert. Innerhalb von 16 Wochen sind über 20.000 Unterschriften zusammengekommen.

Wie gut kennen Sie die Nürnberger U-Bahn?

© Mark Johnston, ARC

Mehrere hunderttausend Nürnberger nutzen sie jeden Tag. Aber wie viel wissen Sie tatsächlich über die Nürnberger U-Bahn, die Sie tagtäglich von A nach B bringt?

© Karlheinz Daut

© Stefan Hippel

Frage 1/10:

Wie viele U-Bahnlinien gibt es in Nürnberg und Fürth?

© Günter Distler

Frage 2/10:

Welche Aussage über die Nürnberger U-Bahn stimmt?

© Friedl Ulrich

© Friedl Ulrich

Frage 3/10:

In welchem Jahr fuhr die erste U-Bahn in Nürnberg?

© Edgar Pfrogner

© Stefan Hippel

Frage 4/10:

Was machte die Inbetriebnahme der U3 zu einer deutschlandweiten Neuheit?

© Edgar Pfrogner

Frage 5/10:

Wie viele Kilometer Liniennetz werden von der U-Bahn befahren?

Frage 6/10:

Welche U-Bahnstation ist mit solchen blauen Kacheln verfliest?

© Michael Matejka

© Ralf Lang

Frage 7/10:

Was macht die Verbindung der U2 zum Flughafen zu einer Besonderheit?

© Friedl Ulrich

© Rudolf Contino

Frage 8/10:

Wer gilt als Vordenker der Nürnberger U-Bahn?

© Alexander Pfaehler

Frage 9/10:

Wie viele U-Bahnhöfe gibt es insgesamt in Fürth und Nürnberg?

Frage 10/10:

Welche Station ist das?

© Mark Johnston, ARC


Verpassen Sie keine Nachricht mehr! In unserem neuen täglichen "Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

Mit unserem E-Paper-Aktionsangebot erhalten Sie die wichtigsten News im Zeitungs-Format direkt nach Hause: Einen Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.

29

29 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg