Nürnberg: Junge Frau schlägt Polizistin dienstunfähig

20.1.2020, 15:28 Uhr
Eine junge Frau wurde am Freitagnachmittag in einer Wache gewalttätig.

Eine junge Frau wurde am Freitagnachmittag in einer Wache gewalttätig. © Tim Händel

Am Freitagnachmittag erschien eine 18-jährige Frau in einer Wache der Nürnberger Polizei und bat die Beamten um Hilfe in einer ausländerrechtlichen Angelegenheit. Die Polizisten teilten der Frau mit, dass ihr Anliegen nicht in ihren Zuständigkeitsbereich falle und sie sich an die zuständige Ausländerbehörde wenden solle.

Mit der Antwort war die junge Frau augenscheinlich nicht zufrieden. Sie wurde verbal aggressiv, woraufhin ihr durch die Beamtin ein Platzverweis erteilt wurde. Anstatt die Polizeiwache zu verlassen, griff die Frau die Polizistin körperlich an. Sie versuchte sie zu beißen und schlug mit ihrem Handy, welches sie in der Hand hielt, mehrfach auf den Kopf der Frau ein. Erst durch das Eingreifen weiterer Beamter konnte die Beschuldigte zu Boden gebracht und gefesselt werden. Die Beamtin erlitt durch die Schläge eine Platzwunde im Gesicht und ist derzeit nicht dienstfähig, wie es in der Pressemitteilung der Polizei heißt.

Nach ihrem Angriff räumte die 18-Jährige ein, vor der Tat Drogen konsumiert zu haben. Noch auf der Dienststelle wurde daher eine Blutentnahme durchgeführt. Im Rahmen der Sachbearbeitung wurde festgestellt, dass die Frau eine Jacke trug, an der sich noch eine Diebstahlsicherung befand. Nach einer Recherche konnte das Kleidungsstück einem Ladendiebstahl in einem Geschäft am Ludwigsplatz zugeordnet werden und wurde sichergestellt.

Die 18-jährige Frau muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Beleidigung und Ladendiebstahls verantworten. Sie wurde am selben Tag noch entlassen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.