-1°

Samstag, 28.11.2020

|

Nürnberg: Rabiater Spiegelabtreter attackiert Wohnmobil-Fahrer

Auch gegenüber der verständigten Polizei zeigte sich der 31-Jährige aggressiv - 22.11.2020 12:50 Uhr

Am Freitag gegen 20 Uhr trat ein 31-Jähriger grundlos den rechten Außenspiegel eines in der Mittagstraße geparkten Campers ab, heißt es in einem Bericht der Polizei. Womit der Mann aber wohl nicht gerechnet hatte: Der Besitzer des Wohnmobils beobachtete ihn dabei. Der Eigentümer des Fahrzeugs setzte dem offensichtlich betrunkenen Mann nach und sprach ihn auf die Tat an. Doch der holte aus und schlug in die Richtung des Geschädigten. Der Hieb ging ins Leere, der Angegriffene konnte noch rechtzeitig ausweichen. Mit Hilfe eines weiteren Zeugen konnte der Wohnmobilfahrer den rabiaten Spiegelabtreter festhalten, der am Boden liegende 31-Jährige biss dabei allerdings seinem Verfolger in den Oberarm.

Selbst als die verständigte Funkstreife eintraf, zeigte sich der Mann auch gegenüber den Beamten aggressiv. Laut Polizeipressestelle mussten die Einsatzkräfte den 31-Jährigen gewaltsam fixieren und fesseln, ehe sie ihn auf die Dienststelle bringen konnten. Der Beschuldigte erlitt während der Festnahme Schürfwunden.

Durch den Tritt gegen den Außenspiegel ist nach Angaben der Polizei ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro entstanden. Die Polizei ermittelt jetzt gegen den 31-Jährigen wegen Sachbeschädigung und vorsätzlicher Körperverletzung.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


bro

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg