16°

Montag, 20.05.2019

|

zum Thema

Option gezogen: VAG bestellt sieben neue U-Bahnen

Züge vom Typ "G1" werden im Werk von Siemens Mobility in Wien-Simmering gebaut - 21.03.2019 12:09 Uhr

Im November präsentierten Siemens und die VAG in Wien erstmals den neuen Zug-Typen "G1". © ToMa


Damit werden es 34 Züge sein, die die Verkehrs-Aktiengesellschaft aus dem Werk von Siemens-Mobility in Wien-Simmering bestellt hat. Die ersten beiden bereits fertigen Züge stehen derzeit in einem Test- und Validationscenter, in dem der Hersteller die Bahnen noch testet, ehe die VAG sie übernimmt.

Bilderstrecke zum Thema

Hier werden Nürnbergs neue U-Bahnen zusammengeschraubt

Breitere Türen, mehr Plätze, kostenloses WLAN: Die Zukunft der Nürnberger U-Bahnlinie U1 sieht man dieser Tage in Wien, wo Siemens an den neuen Zügen werkelt. Wir haben uns vor Ort umgesehen.


Die Entscheidung, nun sieben weitere Züge zu bestellen, fiel laut VAG nach einer aktualisierten Angebots- und Nachfrageanalyse. "Wir rechnen angesichts der Bevölkerungsentwicklung und der Umorientierung der Bevölkerung auch nach Nürnberg mit weiter steigenden Fahrgastzahlen", erklärt Josef Hasler, Vorstandsvorsitzender der VAG, die Entscheidung und ergänzt: "Die Beschaffung zusätzlicher Fahrzeuge bietet zudem die Chance, die Stadt bei ihren Maßnahmen für saubere Luft und städtebauliche Entwicklungen zu unterstützen".

Schon im April soll die erste "G1" in Nürnberg eintreffen, die Beförderung von Fahrgästen für diesen Zug-Typen wird allerdings erst um die Jahreswende 2019/20 herum erwartet. Die neuen Bahnen werden auf der Linie U1 gefahren und sollen unter anderem durch WLAN-Verbindung überzeugen. 

ama

12

12 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Fürth