Platzmangel an Nürnbergs Schulen: "Liste erschreckend lang"

20.7.2019, 05:53 Uhr
So soll das Schulzentrum Südwest später einmal aussehen.

So soll das Schulzentrum Südwest später einmal aussehen. © Staab Architekten

2018 seien 51 Baumaßnahmen für insgesamt 475 Millionen Euro abgeschlossen worden, aktuell seien 17 Projekte in Bau, Kosten: 250 Millionen Euro. Im kommenden Schuljahr stehen 34 Bauprojekte an, darunter das Schulzentrum Südwest. Die Gesamtkosten sind noch gar nicht kalkuliert.

"Die Auflistung zeigt, welche Notwendigkeiten wir in den Schulgebäuden haben", so Gsell. Schulen müssen an neue Bildungsstandards angepasst werden, etwa an den Ganztag. Viele Gebäude sind alt. "Wir sind an der Oberkante dessen, was die Verwaltung leisten kann", eröffnete der Referent den Stadträten. "Wir müssen Tempo rausnehmen." Zumal derzeit Stellen im Schulreferat unbesetzt seien – "der Arbeitsdruck bei uns hat sich herumgesprochen".

Auch im Knoblauchsland neue Klassen geplant

Im Norden Nürnbergs muss laut Gsell die Dr.-Theo-Schöller-Schule erweitert werden, weil als Folge der Bebauung des Geländes der Gesellschaft für Konsumforschung und des Gartencenters Radloff die Schülerzahlen steigen. Die Mittelschule soll einen Anbau auf dem Lehrerparkplatz bekommen, damit im jetzigen Gebäude die Grundschule Platz hat. Auch im Knoblauchsland sind neue Grundschulklassen geplant, wie viele, hängt von den Entwicklungen des dortigen Flächennutzungsplans ab.

Im Westen muss die Wandererschule kurzfristig mit insgesamt 28 Klassen klarkommen. Ist dann die neue Grundschule West auf dem Gelände der Schule für Hörgeschädigte in der Pestalozzistraße bezogen, ist die Wandererstraße wieder entlastet. Doch die Grundschule West wird größer sein müssen als geplant, statt dreizügig wird sie mit vier Klassen pro Jahrgang arbeiten.

Im Süden soll ab Herbst am Herschelplatz ein Container mit acht Räumen die Grund- und Mittelschule entlasten. Die Situation in der Südstadt ist so eng, dass die geplante Grundschule an der Brunecker Straße nicht ausreicht. Laut Gsell wird eine zusätzliche Grundschule Süd benötigt. Nach dem Auszug der Berufsschule 14 soll sie in dem Schulhaus in der Schönweißstraße eingerichtet werden. Dass die Berufsschule 4 bleibt und damit Abc-Schützen und Jugendliche in einem Gebäude sind, sehen einige Stadträte kritisch.

2 Kommentare