Pinkes Polizei-Tretboot und Pokémon Go: Die skurrilsten Polizeimeldungen 2020

27.12.2020, 05:57 Uhr
Ungewöhnliche Diebe:Im Sommer klaute eine Wildschwein-Familie an einem Berliner Badesee die Tasche samt Laptop eines FKK-Badegastes. Dieser nahm unvermittelt die Verfolgung auf - nackt. Der Mann konnte seine Tasche zurückerobern. Dieses Foto entstand bei der
1 / 21
Laptop geklaut: Nackter Mann verfolgt Wildschwein

Ungewöhnliche Diebe:Im Sommer klaute eine Wildschwein-Familie an einem Berliner Badesee die Tasche samt Laptop eines FKK-Badegastes. Dieser nahm unvermittelt die Verfolgung auf - nackt. Der Mann konnte seine Tasche zurückerobern. Dieses Foto entstand bei der "wilden" Verfolgungsjagd. © Adele Landauer/Facebook

Hat die Polizei plötzlich neue Einsatzfahrzeuge? Am Sonntag waren uniformierte Beamte mit einem pinken Tretboot auf dem Wöhrder See unterwegs. Der Grund für die Bootstour: Die Beamten wollten einen offensichtlich angetrunkenen Badegast vor dem Schwimmen ins Wehr bewahren.
2 / 21
Rosa "Polizei-Boot" rettet betrunkenen Schwimmer

Hat die Polizei plötzlich neue Einsatzfahrzeuge? Am Sonntag waren uniformierte Beamte mit einem pinken Tretboot auf dem Wöhrder See unterwegs. Der Grund für die Bootstour: Die Beamten wollten einen offensichtlich angetrunkenen Badegast vor dem Schwimmen ins Wehr bewahren. © Polizei Mittelfranken

Eigentlich wollte ein 89-jähriger Mann seine Ehefrau anlässlich seines Geburtstages in Fürth zum Essen ausführen. Er setzte seine Frau am Lokal ab und begab sich auf die Parkplatzsuche - dabei verfuhr er sich und landete 50 Kilometer entfernt im Landkreis Neustadt an der Aisch - Bad Windsheim.
3 / 21
Fürther setzt Frau vor Lokal ab - und verfährt sich bei Parkplatzsuche um 50 Kilometer

Eigentlich wollte ein 89-jähriger Mann seine Ehefrau anlässlich seines Geburtstages in Fürth zum Essen ausführen. Er setzte seine Frau am Lokal ab und begab sich auf die Parkplatzsuche - dabei verfuhr er sich und landete 50 Kilometer entfernt im Landkreis Neustadt an der Aisch - Bad Windsheim. © Pixabay

Tatort Wolkersdorf: Bei Nacht und Nebel sind zwei Männer auf der Suche nach einem virtuellen Wesen. Während ihrer Pokémon-Jagd im Schwabacher Ortsteil kam es plötzlich zur Keilerei. Mit sichtlichem Bedauern fügt die Polizei den Schlusssatz an:
4 / 21
Wegen "Pokémon Go": Zwei erwachsene Männer prügeln sich

Tatort Wolkersdorf: Bei Nacht und Nebel sind zwei Männer auf der Suche nach einem virtuellen Wesen. Während ihrer Pokémon-Jagd im Schwabacher Ortsteil kam es plötzlich zur Keilerei. Mit sichtlichem Bedauern fügt die Polizei den Schlusssatz an: "Wer aber wem welches Pokémon wegschnappte, konnten auch die Beamten vor Ort nicht mehr ermitteln." © Julia Ruhnau

Einmal so richtig auffallen? Als lebendes Kunstwerk sogar? Dieses Vorhaben ist einem 80-Jährigen in Büchenbach rundum gelungen. Unter dem Motto
5 / 21
80-Jähriger nackt und ganz in Gold mit dem Rad unterwegs

Einmal so richtig auffallen? Als lebendes Kunstwerk sogar? Dieses Vorhaben ist einem 80-Jährigen in Büchenbach rundum gelungen. Unter dem Motto "je oller, desto doller" stieg der Mann am Dienstagabend nackt aufs Fahrrad und radelte in der Gegend herum. Seinen gesamten Körper hatte er zuvor mit goldener Farbe bemalt. © nn

Zuhause bleiben ist nicht immer einfach, das musste auch ein 11-Jähriger aus dem Raum Ansbach feststellen. Weil seine Mutter aus dem Haus war, rief der Junge unter Tränen bei der Polizei an. Die rückte aus, um ihm persönlich ein Schokoladenbrot zu machen.
6 / 21
Anruf unter Tränen: Polizei rettet einsamen Jungen mit Schokobrot

Zuhause bleiben ist nicht immer einfach, das musste auch ein 11-Jähriger aus dem Raum Ansbach feststellen. Weil seine Mutter aus dem Haus war, rief der Junge unter Tränen bei der Polizei an. Die rückte aus, um ihm persönlich ein Schokoladenbrot zu machen.

Ein Fürther warf im Frühling mehrere tausend Euro vom Balkon und war dabei splitterfasernackt. Außerdem soll er seine Nachbarn lautstark dazu aufgerufen haben, mehr
7 / 21
Nackter Fürther schmeißt Tausende Euro vom Balkon

Ein Fürther warf im Frühling mehrere tausend Euro vom Balkon und war dabei splitterfasernackt. Außerdem soll er seine Nachbarn lautstark dazu aufgerufen haben, mehr "Liebe zu machen". Die Polizei brachte den Mann in eine Klinik, da er sich in einem "psychischen Ausnahmezustand" befand.  © Colourbox.de

Ein kleines Mädchen aus Nürnberg wollte seine Stiefmutter in Schwabach besuchen und schnappte sich ihren Tretroller. Kurz vor der Autobahn wurde die Sechsjährige gestoppt. Bis zum Eingreifen der Polizei hatte die kleine Dame bereits über drei Kilometer zurückgelegt. 
8 / 21
Polizei stoppt Sechsjährige mit Tretroller kurz vor der Autobahn

Ein kleines Mädchen aus Nürnberg wollte seine Stiefmutter in Schwabach besuchen und schnappte sich ihren Tretroller. Kurz vor der Autobahn wurde die Sechsjährige gestoppt. Bis zum Eingreifen der Polizei hatte die kleine Dame bereits über drei Kilometer zurückgelegt.  © dpa

Ein 17-jähriger Traktorfahrer versuchte im Landkreis Forchheim während der Fahrt seine Jacke aufzuheben, verlor dabei die Kontrolle und fuhr mit seinem Fahrzeug über ein Auto.
9 / 21
Traktorfahrer will Jacke aufheben - und fährt über Auto

Ein 17-jähriger Traktorfahrer versuchte im Landkreis Forchheim während der Fahrt seine Jacke aufzuheben, verlor dabei die Kontrolle und fuhr mit seinem Fahrzeug über ein Auto.

Ein Mädchen wurde beim Einwerfen von Pfandgut im Automaten eines Einkaufsmarkts an der Neumühle in Erlangen so unglücklich eingeklemmt, dass es nicht mehr befreit werden konnte. Die Feuerwehr musste helfen.
10 / 21
Erlangen: Mädchen bleibt in Pfandautomaten stecken

Ein Mädchen wurde beim Einwerfen von Pfandgut im Automaten eines Einkaufsmarkts an der Neumühle in Erlangen so unglücklich eingeklemmt, dass es nicht mehr befreit werden konnte. Die Feuerwehr musste helfen. © Philipp Brandstädter/dpa

560 PS waren dann vielleicht doch etwas zu viel für einen fränkischen Fahranfänger: Ein stattlicher Schaden von 100.000 Euro hat er mit seinem neuwertigen Sportwagen verursacht, mit dem er bei nasser Fahrbahn zu schnell dran war. Der 20-Jährige blieb unverletzt.
11 / 21
100.000 Euro Schaden: Fränkischer Fahranfänger schrottet 560 PS-Porsche

560 PS waren dann vielleicht doch etwas zu viel für einen fränkischen Fahranfänger: Ein stattlicher Schaden von 100.000 Euro hat er mit seinem neuwertigen Sportwagen verursacht, mit dem er bei nasser Fahrbahn zu schnell dran war. Der 20-Jährige blieb unverletzt. © vifogra / Ralph Goppelt

Chicken Wings und Pommes zu essen ist natürlich kein Verstoß. Das aber zu tun, während man Motorrad fährt, ist keine gute Idee. Ein Nürnberger kollidierte mit einem Auto - die Fahrbahn war anschließend mit Chicken Wings und Pommes übersäht. Der Mann musste dann mit einer schweren Fußverletzung ins Krankenhaus.
12 / 21
Motorradfahrer isst Chicken Wings und Pommes während der Fahrt

Chicken Wings und Pommes zu essen ist natürlich kein Verstoß. Das aber zu tun, während man Motorrad fährt, ist keine gute Idee. Ein Nürnberger kollidierte mit einem Auto - die Fahrbahn war anschließend mit Chicken Wings und Pommes übersäht. Der Mann musste dann mit einer schweren Fußverletzung ins Krankenhaus.

Auch dieser Mann wollte seine Lust auf Fast Food umgehend stillen. Er schrie, wollte kostenlos Burger und Pommes - dann holte er einen Hammer aus seiner Tasche: Ein Mann zerschlug am Sonntagabend eine große Glastür im McDonalds am Nürnberger Hauptbahnhof. Der Täter konnte bislang nicht gefasst werden. 
13 / 21
Er wollte Burger umsonst: Mann zerschlägt McDonalds im Hauptbahnhof mit Hammer

Auch dieser Mann wollte seine Lust auf Fast Food umgehend stillen. Er schrie, wollte kostenlos Burger und Pommes - dann holte er einen Hammer aus seiner Tasche: Ein Mann zerschlug am Sonntagabend eine große Glastür im McDonalds am Nürnberger Hauptbahnhof. Der Täter konnte bislang nicht gefasst werden.  © Bundespolizei

Mit einer kuriosen Verwechslung begann die Odysee für vier Fuchswelpen. In der Nähe von Ansbach hatte ein Mann in einem Waldstück vermeintlich ausgesetzte Hundewelpen gefunden, dabei waren die Fuchsbabys genau richtig in ihrem Territorium. 
14 / 21
Niedliche Verwechslung: Mann gibt Fuchswelpen im Tierheim ab

Mit einer kuriosen Verwechslung begann die Odysee für vier Fuchswelpen. In der Nähe von Ansbach hatte ein Mann in einem Waldstück vermeintlich ausgesetzte Hundewelpen gefunden, dabei waren die Fuchsbabys genau richtig in ihrem Territorium.  © Pixabay

Ein VW-Polo in stabiler Seitenlage - der Wagen lag nicht etwa wegen Parkplatz-Knappheit auf der Seite, sondern wegen einer Übung der Feuerwehr. Die Zweite Viruswelle kam der Übung dann allerdings in der Quere, weshalb das Auto mehrere Wochen auf der Seite lag. Welche Übung die Forchheimer Feuerwehr vorhatte, lesen Sie hier.
15 / 21
Warum lag in Forchheim ein Auto mehrere Wochen auf der Seite?

Ein VW-Polo in stabiler Seitenlage - der Wagen lag nicht etwa wegen Parkplatz-Knappheit auf der Seite, sondern wegen einer Übung der Feuerwehr. Die Zweite Viruswelle kam der Übung dann allerdings in der Quere, weshalb das Auto mehrere Wochen auf der Seite lag. Welche Übung die Forchheimer Feuerwehr vorhatte, lesen Sie hier. © Martin Regner

In diesem Jahr gibt es kein Feuerwerk, vielleicht auch besser so, wenn man sich diesen Österreicher ansieht. Diese Mutprobe ging mächtig schief: In Österreich hat sich in der Silvesternacht ein 22-Jähriger eine Feuerwerksrakete zwischen die nackten Pobacken klemmen und anzünden lassen – die Rakete hob aber nicht ab. Wie die Polizei mitteilte, habe sich der junge Mann nach eigenen Angaben erschreckt und daher die Gesäßbacken zusammengekniffen.
16 / 21
Mann steckt sich Rakete zwischen die Pobacken - dann explodiert sie

In diesem Jahr gibt es kein Feuerwerk, vielleicht auch besser so, wenn man sich diesen Österreicher ansieht. Diese Mutprobe ging mächtig schief: In Österreich hat sich in der Silvesternacht ein 22-Jähriger eine Feuerwerksrakete zwischen die nackten Pobacken klemmen und anzünden lassen – die Rakete hob aber nicht ab. Wie die Polizei mitteilte, habe sich der junge Mann nach eigenen Angaben erschreckt und daher die Gesäßbacken zusammengekniffen.

Ein Kampfsportler hat im ICE seine Übungsmesser geschliffen und damit einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Beim Anblick der Einsatzkräfte aber erschrak der Mann so fürchterlich, dass er einen Krampfanfall erlitt.
17 / 21
Kampfsportler schleift im Zug Messer - Krampfanfall nach Großeinsatz

Ein Kampfsportler hat im ICE seine Übungsmesser geschliffen und damit einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Beim Anblick der Einsatzkräfte aber erschrak der Mann so fürchterlich, dass er einen Krampfanfall erlitt. © dpa

Offenbar fühlte sich eine 59-Jährige immens gestört von dem Geräusch einer Drohne, weshalb sie das fliegende Objekt kurzer Hand mit einem Nordic Walking Stock kaputt schlug. Alle Beteiligten mussten am Ende mit Konsequenzen rechnen.
18 / 21
Von Geräuschen gestört: Frau schlägt Drohne mit Nordic Walking Stock kaputt

Offenbar fühlte sich eine 59-Jährige immens gestört von dem Geräusch einer Drohne, weshalb sie das fliegende Objekt kurzer Hand mit einem Nordic Walking Stock kaputt schlug. Alle Beteiligten mussten am Ende mit Konsequenzen rechnen. © dpa

Auf frischer Tat hat eine Streife der Bundespolizei einen 35-Jährigen ertappt, als dieser in einem Laden im Erlanger Bahnhof heimlich Ware einsteckte. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Dieb auch noch von der Justiz per Haftbefehl gesucht wurde. Die Krankenversicherungskarte fanden die Beamten in seiner Unterhose.
19 / 21
Polizei findet Ausweispapiere - in der Unterhose des Diebes

Auf frischer Tat hat eine Streife der Bundespolizei einen 35-Jährigen ertappt, als dieser in einem Laden im Erlanger Bahnhof heimlich Ware einsteckte. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Dieb auch noch von der Justiz per Haftbefehl gesucht wurde. Die Krankenversicherungskarte fanden die Beamten in seiner Unterhose. © Symbolbild/dpa

Eine Spaziergängerin brachte den entscheidenden Hinweis zum Auffinden der Frau. Sie hatte sich offenbar für ein Leben im Wald entschieden und sich zwischen den Bäumen eine provisorische Behausung eingerichtet. Die Frau war laut Polizei unverletzt.
20 / 21
Tagelange Suche: Vermisste baute sich Hütte im Wald

Eine Spaziergängerin brachte den entscheidenden Hinweis zum Auffinden der Frau. Sie hatte sich offenbar für ein Leben im Wald entschieden und sich zwischen den Bäumen eine provisorische Behausung eingerichtet. Die Frau war laut Polizei unverletzt. © Patrick Seeger, NZ

Von einem Parkplatz im Regensburger Stadtnorden entwendeten bislang unbekannte Täter insgesamt fünf Auflieger des
21 / 21
Ungewöhnliches Diebesgut: Kompletter Zirkus in Regensburg gestohlen

Von einem Parkplatz im Regensburger Stadtnorden entwendeten bislang unbekannte Täter insgesamt fünf Auflieger des "Regensburger Weihnachtscircus". © Ralf Rödel