Polizei warnt: Keine Ausnahme für Freinacht-Scherze im Kreis Neumarkt

30.4.2021, 14:00 Uhr
Was nicht niet- und nagelfest ist, vertragen Freigeister in der Nacht zum 1. Mai - dieser Brauch wird auch im Landkreis Neumarkt macnherorts gepflegt. Coronabedingt gilt auch hier: heuer Pause machen, die Ausgangssperre gilt auch in der Freinacht. 

Was nicht niet- und nagelfest ist, vertragen Freigeister in der Nacht zum 1. Mai - dieser Brauch wird auch im Landkreis Neumarkt macnherorts gepflegt. Coronabedingt gilt auch hier: heuer Pause machen, die Ausgangssperre gilt auch in der Freinacht.  © Wolfgang Fellner

Jährlich warnen die Ordnungshüter davor, in der Freinacht keine Straftaten zu begehen, sondern sich gegebenenfalls lediglich auf kreative und harmlose Scherze zu beschränken. Dieses Jahr geht die Botschaft noch weiter, denn wie auch 2020 sollten heuer die Freinachtsstreiche, wie sie in früheren Jahren mancherorts üblich waren, erneut gänzlich unterbleiben.

Grund dafür sind die Ausgangssperre und die derzeitigen Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Die Polizei Oberpfalz wird auch in diesem Jahr ein besonderes Augenmerk auf ein mögliches Treiben im Regierungsbezirk legen. Besonders Gruppenbildungen sollten unbedingt vermieden werden. Auch sollten Eltern ihre Kinder für die Corona-Regeln sensibilisieren.