Verkehrsunfall in Fürth

Lkw rast in 31 parkende Autos: Bilder der Verwüstung in Fürth nach Chaos-Fahrt

9.2.2022, 07:32 Uhr
Unfall Fürth Hardstr., LKW-Fahrer flüchtet nach Unfall und rammt 31 Fahrzeuge, 4 Autos brannten komplett aus und die Flammen griffen auf die Fassade eines Wohnhauses über, 3 Personen leicht verletzt, der Fahrer wurde alkoholisiert festgenommen, 08.02.2022, ToMa-Fotografie
1 / 38

© ToMa

Unfall Fürth Hardstr., LKW-Fahrer flüchtet nach Unfall und rammt 31 Fahrzeuge, 4 Autos brannten komplett aus und die Flammen griffen auf die Fassade eines Wohnhauses über, 3 Personen leicht verletzt, der Fahrer wurde alkoholisiert festgenommen, 08.02.2022, ToMa-Fotografie
2 / 38

© ToMa

Unfall Fürth Hardstr., LKW-Fahrer flüchtet nach Unfall und rammt 31 Fahrzeuge, 4 Autos brannten komplett aus und die Flammen griffen auf die Fassade eines Wohnhauses über, 3 Personen leicht verletzt, der Fahrer wurde alkoholisiert festgenommen, 08.02.2022, ToMa-Fotografie
3 / 38

© ToMa

Unfall Fürth Hardstr., LKW-Fahrer flüchtet nach Unfall und rammt 31 Fahrzeuge, 4 Autos brannten komplett aus und die Flammen griffen auf die Fassade eines Wohnhauses über, 3 Personen leicht verletzt, der Fahrer wurde alkoholisiert festgenommen, 08.02.2022, ToMa-Fotografie
4 / 38

© ToMa

Unfall Fürth Hardstr., LKW-Fahrer flüchtet nach Unfall und rammt 31 Fahrzeuge, 4 Autos brannten komplett aus und die Flammen griffen auf die Fassade eines Wohnhauses über, 3 Personen leicht verletzt, der Fahrer wurde alkoholisiert festgenommen, 08.02.2022, ToMa-Fotografie
5 / 38

© ToMa

Unfall Fürth Hardstr., LKW-Fahrer flüchtet nach Unfall und rammt 31 Fahrzeuge, 4 Autos brannten komplett aus und die Flammen griffen auf die Fassade eines Wohnhauses über, 3 Personen leicht verletzt, der Fahrer wurde alkoholisiert festgenommen, 08.02.2022, ToMa-Fotografie
6 / 38

© ToMa

Unfall Fürth Hardstr., LKW-Fahrer flüchtet nach Unfall und rammt 31 Fahrzeuge, 4 Autos brannten komplett aus und die Flammen griffen auf die Fassade eines Wohnhauses über, 3 Personen leicht verletzt, der Fahrer wurde alkoholisiert festgenommen, 08.02.2022, ToMa-Fotografie
7 / 38

© ToMa

Unfall Fürth Hardstr., LKW-Fahrer flüchtet nach Unfall und rammt 31 Fahrzeuge, 4 Autos brannten komplett aus und die Flammen griffen auf die Fassade eines Wohnhauses über, 3 Personen leicht verletzt, der Fahrer wurde alkoholisiert festgenommen, 08.02.2022, ToMa-Fotografie
8 / 38

© ToMa

Unfall Fürth Hardstr., LKW-Fahrer flüchtet nach Unfall und rammt 31 Fahrzeuge, 4 Autos brannten komplett aus und die Flammen griffen auf die Fassade eines Wohnhauses über, 3 Personen leicht verletzt, der Fahrer wurde alkoholisiert festgenommen, 08.02.2022, ToMa-Fotografie
9 / 38

© ToMa

Unfall Fürth Hardstr., LKW-Fahrer flüchtet nach Unfall und rammt 31 Fahrzeuge, 4 Autos brannten komplett aus und die Flammen griffen auf die Fassade eines Wohnhauses über, 3 Personen leicht verletzt, der Fahrer wurde alkoholisiert festgenommen, 08.02.2022, ToMa-Fotografie
10 / 38

© ToMa

Unfall Fürth Hardstr., LKW-Fahrer flüchtet nach Unfall und rammt 31 Fahrzeuge, 4 Autos brannten komplett aus und die Flammen griffen auf die Fassade eines Wohnhauses über, 3 Personen leicht verletzt, der Fahrer wurde alkoholisiert festgenommen, 08.02.2022, ToMa-Fotografie
11 / 38

© ToMa

Unfall Fürth Hardstr., LKW-Fahrer flüchtet nach Unfall und rammt 31 Fahrzeuge, 4 Autos brannten komplett aus und die Flammen griffen auf die Fassade eines Wohnhauses über, 3 Personen leicht verletzt, der Fahrer wurde alkoholisiert festgenommen, 08.02.2022, ToMa-Fotografie
12 / 38

© ToMa

Unfall Fürth Hardstr., LKW-Fahrer flüchtet nach Unfall und rammt 31 Fahrzeuge, 4 Autos brannten komplett aus und die Flammen griffen auf die Fassade eines Wohnhauses über, 3 Personen leicht verletzt, der Fahrer wurde alkoholisiert festgenommen, 08.02.2022, ToMa-Fotografie
13 / 38

© ToMa

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
14 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
15 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
16 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
17 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
18 / 38

© Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
19 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
20 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
21 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
22 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Ein heilloses Chaos hinterließ die Unfallfahrt eines Lastwagens gestern Abend in der Fürther Hardstraße. Insgesamt 31 Autos wurden von dem 40-Tonner zerstört, dessen Fahrer bei seiner Festnahme einen Atemalkoholwert von zwei Promille hatte.
23 / 38

© Oßwald/News5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
24 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
25 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
26 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
27 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
28 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
29 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
30 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
31 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
32 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
33 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
34 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
35 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt.Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 50-jähriger Lastwagen-Fahrer gegen 19:00 Uhr die Fürther Hardstraße in Richtung Billinganlage. An der Kreuzung zur Berlinstraße missachtete er nach jetzigem Ermittlungsstand zunächst ein Rotlicht und touchierte hierbei ein in der Kreuzung befindliches Auto. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern, setzte der Lastwagen-Fahrer seine Fahrt in gleicher Richtung fort. Kurz vor der Cadolzburger Straße rammte der Lkw schließlich mehrere geparkte Fahrzeuge und schob sie vor sich her. Die Pkws wurden hierdurch teilweise an Häuserwände gedrückt. Durch den Zusammenstoß gerieten neben dem Lkw auch mehrere Fahrzeuge sowie die Fassade eines Hauses in der Hardstraße in Brand. Eingesetzte Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Fürth löschten die entstandenen Brände und evakuierten umgehend das betroffene Haus. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte wurden nach aktuellem Kenntnisstand 31 Fahrzeuge im Bereich der Hardstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch immens sein. Die Polizei konnte den Fahrer des Lastwagen noch vor Ort festnehmen. Er war offensichtlich stark betrunken und wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 2 Promille auf. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte außerdem Haftantrag gegen den 50-jährigen türkischen Kraftfahrer, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Neben der Pkw-Fahrerin, wurden auch der Lastwagen-Fahrer sowie ein Passant leicht verletzt.  Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
36 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt. "Ein flammendes Inferno," beschreibt eine Augenzeugin. Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es drei Verletzte. Eine Person wurde vor Ort verhaftet. Dabei handelt es sich nach derzeitigem Stand um den Fahrer des Lastwagen. Er steht unter dem Verdacht unter Alkoholeinfluss zu stehen und wurde zur Blutentnahme auf die Dienststelle der Polizei gebracht. Wir berichten weiter. Foto: NEWS5 / Oßwald Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
37 / 38

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend (08.02.22) in Fürth gekommen. Ersten Informationen nach hatte der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in der Hardstraße in mindestens 31 geparkte Autos gekracht. Einige davon gingen in Flammen auf. Das Feuer hat auch auf ein angrenzendes Haus übergegriffen und dieses massiv beschädigt. "Ein flammendes Inferno," beschreibt eine Augenzeugin. Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es drei Verletzte. Eine Person wurde vor Ort verhaftet. Dabei handelt es sich nach derzeitigem Stand um den Fahrer des Lastwagen. Er steht unter dem Verdacht unter Alkoholeinfluss zu stehen und wurde zur Blutentnahme auf die Dienststelle der Polizei gebracht. Wir berichten weiter. Foto: NEWS5 / Bauernfeind Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/22739
38 / 38

© NEWS5 / Bauernfeind, NEWS5

Verwandte Themen