Streit im Stadtteil Werderau

Mann verletzt Polizisten in Nürnberg

Clara Grau
Clara Grau

Lokalredaktion Nürnberg

E-Mail zur Autorenseite

21.3.2022, 16:39 Uhr
Die Polizei musste bei einem Streit im Stadtteil Werderau einschreiten.

© Carsten Rehder/dpa Die Polizei musste bei einem Streit im Stadtteil Werderau einschreiten.

In einem Wohnhaus im Stadtteil Werderau haben sich am vergangenen Freitagvormittag gegen 9.30 Uhr mehrere Männer gestritten. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd versuchte, die Gemüter zu beruhigen. Einer der Streitenden, ein 46-Jähriger, spuckte einer Polizeibeamtin unvermittelt in ein Auge und äußerte hierbei, dass er an einer ansteckenden Krankheit leide.

Der Mann geriet derart in Rage, dass ihn die Polizistinnen und Polizisten trotz erheblicher Gegenwehr zu Boden bringen und fesseln mussten. Hierbei erlitten der 46-Jährige sowie ein weiterer Polizeibeamter mehrere Schürfwunden.

Die verletzten Polizeibeamten mussten nach dem Einsatz ambulant in einem Krankenhaus versorgt werden, konnten den Dienst jedoch weiter fortsetzen.

Der 46-Jährige muss sich nun unter anderem wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und der gefährlichen Körperverletzung strafrechtlich verantworten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


1 Kommentar